fbpx

Zum Thema:

04.03.2021 - 18:08Gesundheits­referentin Prettner positiv auf Corona getestet04.03.2021 - 11:44CoV-Fallzahlen in Kärnten: 172 Neu­infektionen und 83 Genesene03.03.2021 - 21:26Nach Corona-Fällen: Klagenfurter HTL ab morgen geschlossen03.03.2021 - 19:17Feld am See: Gewählte Bürger­meisterin positiv auf Corona getestet
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Simone Hattenberger

Die aktuellen Fallzahlen:

Covid-19: Wieder mehr Neu­ge­nesene als Infizierungen

Kärnten – In den letzten 24 Stunden wurden in Kärnten wieder 129 Neugenesene und 104 Neuinfektionen gemeldet.

 1 Minuten Lesezeit (210 Wörter) | Änderung am 20.02.2021 - 12.36 Uhr

Von Freitag auf den heutigen Samstag, dem 20. Februar 2021, 8 Uhr, gab es in Kärnten insgesamt 104 Corona-Neuinfektionen, wie das Land Kärnten informiert. Dem gegenüber stehen 129 Neugenesene. Daraus ergeben sich 1.133 aktuelle Corona-Fälle in Kärnten.

Die Lage in den Krankenhäusern

Die Zahl der Personen, die aufgrund einer Covid-Infektion in den Kärntner Krankenhäusern behandelt werden, hat sich seit gestern um eine Person verringert. 78 Personen sind in krankenhäuslicher Behandlung, davon sieben auf der Intensivstation. Außerdem wurden in den letzten 24 Stunden 545 PCR-Testungen und 62 Antigentests durchgeführt.

Fallzahlen in Österreich

Österreichweit wurden von gestern auf heute 1.877 Neuinfektionen gemeldet. Die meisten Neuinfektionen wurden aus Wien gemeldet (492) , gefolgt von Niederösterreich (491), der Steiermark (298) und Oberösterreich (254). In Tirol lag die Zahl der registrierten Neuansteckungen bei 80, im Burgenland bei 61, in Salzburg bei 60 und in Vorarlberg bei 37 Personen.

Bisher gab es in Österreich 443.536 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand sind österreichweit 8.368 infizierte Personen verstorben* und 419.283 wieder genesen. 1.286 Personen befinden sich aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung, davon 261 auf Intensivstationen.

*Laut dem Bundesministerium wird jede verstorbene Person, die zuvor COVID-positiv getestet wurde, in der Statistik als „COVID-Tote/r“ geführt, unabhängig davon, ob sie direkt an den Folgen der Viruserkrankung selbst oder „mit dem Virus“ (an einer potentiell anderen Todesursache) verstorben ist.

ANZEIGE