fbpx

Zum Thema:

02.03.2021 - 11:01Lockerungen Jugendsport: „Warum noch zwei Wochen warten?“02.03.2021 - 10:15Soldaten positiv auf Corona getestet: Stellungshaus geschlossen02.03.2021 - 07:32Endlich wieder Kultur: Klagenfurts Galerien finden großen Anklang01.03.2021 - 19:03Nach Auszählung der Wahlkarten: Mathiaschitz knapp vor Scheider
Leute - Klagenfurt
© 5min.at

Protestaktion in Klagenfurt

Drittes „Wochen­­ende für Moria“: Die Zelte sind schon auf­gestellt

Klagenfurt – Auch dieses Wochenende übernachten wieder Aktivisten am Neuen Platz in Klagenfurt, um auf die dramatische Lage von geflüchteten Personen aufmerksam zu machen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (73 Wörter) | Änderung am 20.02.2021 - 16.29 Uhr

Erste Aktivisten haben bereits ihre Zelte aufgeschlagen. Sie wollen nun bereits zum dritten Mal am Neuen Platz in Klagenfurt übernachten, um gegen die Asylpolitik Österreichs und der EU zu protestieren. Die Aktion „Wochenende für Moria“ findet österreichweit von Samstag auf Sonntag, dem 21. Feber 2021, statt. „Wer sich anschließen möchte, ist herzlich willkommen: Zelt, Iso-Matte und Schlafsack mitnehmen und mitmachen“, heißt es seitens der Klagenfurter Organisatoren.

ANZEIGE