fbpx

Zum Thema:

07.03.2021 - 07:58Fritz Gruber verab­schiedet sich in seinen Feuerwehr-Ruhestand06.03.2021 - 15:30SPÖ: „Neues Feuerwehr­gesetz auf Schiene“06.03.2021 - 10:31Filtergerät sorgt für virenfreie Luft in Feuerwehrhäusern05.03.2021 - 16:46Einsatz in St. Martin: „Brand­geruch kam aus einer Wohnung“
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Feuerwehr Viktring - Stein/Neudorf

Brandalarm bei Wohnhaus

FF-Einsatz: Aschereste lösten Fassaden­brand aus

St. Andrä – Die Fassade eines Wohnhauses geriet in Brand. Der 56-jährige Bewohner alarmierte die Feuerwehr. Grund für den Brand war vermutlich ein Kübel mit Ascheresten, der in der Nähe des Hauses abgestellt war. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (64 Wörter)

Am Dienstagvormittag verständigte ein 56-jähriger Mann in der Gemeinde St. Andrä (Wolfsberg) die Feuerwehr, weil die Fassade seines Hauses in Brand geraten war. Die Brandursache dürfte ein Kübel mit Ascheresten gewesen sein, der in der Nähe des Hauses abgestellt war. Am Gebäude entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Im Einsatz standen die FF St. Andrä und Fischering.

ANZEIGE