fbpx

Zum Thema:

10.04.2021 - 19:04Taxifahrer mit Herz: „Wir erleben oft schöne Momente“10.04.2021 - 12:02Bürgermeister in Villach, Treffen und Velden feierlich angelobt10.04.2021 - 07:20Alkolenker verunfallte: PKW kam auf dem Dach zum Stehen09.04.2021 - 16:57Prozess: Quarantäne trotz Corona-Infektion missachtet
Wirtschaft - Villach
© Montage: PL Nails

"Wir können sonst nicht überleben"

Nagelstudio-Chefin richtet eigene Test­straße für Kunden ein

Villach – Ab kommenden Sonntag, dem 28. Feber 2021, werden im Studio PL Nails professionelle Covid-Testungen exklusiv für Kunden durchgeführt. Nageldesignerin Petra Lobak erklärt: "Freude habe ich keine damit, aber ansonsten müsste ich zusperren, weil meine Kunden keine Testtermine bekommen."

 1 Minuten Lesezeit (228 Wörter) | Änderung am 24.02.2021 - 13.39 Uhr

Seit dem 8. Feber 2021 dürfen körpernahe Dienstleister wieder geöffnet haben. Kommen dürfen allerdings nur Kundinnen und Kunden, die ein negatives Corona-Testergebnis vorweisen können, welches nicht älter als 48 Stunden ist. Ein Problem für zahlreiche Unternehmer aus der Branche. So erklärt unter anderem Nageldesignerin Petra Lobak: „Meine Kunden bekommen keine Testtermine bei den Apotheken und Teststraßen.“ Darum hat sie eine eigene professionelle betriebliche COVID-19 Teststraße bei sich im Studio organisiert. Exklusiv für die Kunden des Nagelstudios.

Nagelstudio führt zweimal die Woche Corona-Tests durch

„Meine Kunden können einfach anrufen und einen Testtermin bei uns vereinbaren. Ist das Testergebnis negativ, findet innerhalb der vorgegebenen 48 Stunden auch der Nagelpflege-Termin statt“, erklärt Petra das System. Die Testungen finden jeweils Sonntagabend und mittwochmittags statt. Dafür wurde eigens eine diplomierte Krankenschwester angestellt. Auch werden die Corona-Tests in einem eigenen, abgetrennten Bereich des Nagelstudios durchgeführt. „Es gibt auch einen extra Eingang“, versichert uns die Nageldesignerin. Nach dem Test wird ihren Kunden ein Testnachweis ausgestellt. „Der gilt natürlich nicht nur bei mir im Nagelstudio, sondern auch anderswo.“

„Wir können sonst nicht überleben“

Freude hat Petra damit keine, aber: „Wir können sonst nicht überleben.“ Vor der Pandemie seien sie immer ausgebucht gewesen. Aktuell würden nur fünf bis sechs Kunden pro Woche im Studio vorbeischauen.

ANZEIGE