fbpx

Zum Thema:

10.04.2021 - 19:04Taxifahrer mit Herz: „Wir erleben oft schöne Momente“10.04.2021 - 12:02Bürgermeister in Villach, Treffen und Velden feierlich angelobt10.04.2021 - 07:20Alkolenker verunfallte: PKW kam auf dem Dach zum Stehen09.04.2021 - 16:57Prozess: Quarantäne trotz Corona-Infektion missachtet
Leute - Villach
Auch die Mitarbeiter des LKH Villach haben an der Jerusalema Challenge teilgenommen.
Auch die Mitarbeiter des LKH Villach haben an der Jerusalema Challenge teilgenommen. © LKH Villach

Sehr cool!

Spektakuläres Video: Mit­arbeiter ver­wandeln LKH Villach in riesige Tanz­fläche

Villach – Genial! Nach dem Klinikum Klagenfurt tanzen nun auch die Mitarbeiter des LKH Villach. Als Tanzfläche nutzten sie praktisch das gesamte Krankenhaus.

 1 Minuten Lesezeit (209 Wörter) | Änderung am 24.02.2021 - 13.35 Uhr

Ein Fuß nach vorne, viermal auf den Boden tippen, aufs andere Beine wechseln und den Fuß viermal auf den Boden tappen. Den Grundschritt für die Jerusalema-Challenge haben die Mitarbeiter des LKH Villach perfekt einstudiert. Eine Koordinatorin erklärt gegenüber 5 Minuten: „Ich finde es wichtig, zu zeigen, wie hervorragend sich die KABEG Villach in einer so herausfordernden Zeit durch Team- und Zusammenarbeit der Covid-19 Pandemie stellt.“

LKH wurde zur Tanzfläche

Als Tanzfläche wurde praktisch das gesamte Krankenhaus genutzt. Egal, ob am Hubschrauberlandeplatz, im Kreißsaal oder im OP-Saal, … Die Mitarbeiter des LKH Villach haben die Jerusalema-Challenge schlichtweg gerockt! Auch die Roten Nasen Clown Doctors und das Team des Notarzthubschraubers ist übrigens auf den Aufnahmen zu sehen. Das Video haben sie übrigens in ihrer Freizeit gedreht.

Über 100 Likes in zwölf Stunden

Gestern Abend, am 23. Feber 2021, stellten sie ihr Video zur Jerusalema Challenge online und begeisterten damit die ganze Draustadt. Das Gesundheitspersonal hat bereits 116 Likes für ihre Version der Jerusalema-Challenge erhalten. Die Facebook-User sind begeistert. „Das ist ja der Hammer!“ oder „Super Video“, loben sie in den Kommentaren. Auch wir finden: Dieses Video kann sich wirklich sehen lassen.

Aber seht selbst!

 

ANZEIGE