fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

16.05.2021 - 09:09Singende Nachtigall: Hobby­fotografen gelang einmaliges Foto04.02.2019 - 12:59Kraftwerk Schütt: Im Mai wird mit Probe­betrieb be­gonnen02.07.2018 - 15:55Brennender PKW war gestohlen02.07.2018 - 08:33Mysteriöser Fahrzeug­brand in der Schütt
Leben - Villach
Reinhard Antolisch, Vizebürgermeister der Naturparkgemeinde Arnoldstein
Reinhard Antolisch, Vizebürgermeister der Naturparkgemeinde Arnoldstein © Naturpark Kärnten

Neues Informationsleitsystem

Kinder können bald spielerisch die Be­sonder­heiten der Schütt er­lernen

Schütt – Gemeinsam mit der Naturparkgemeinde Arnoldstein, Grundbesitzern und dem Naturpark Dobratsch wurde in den letzten Monaten ein Informationsleitsystem geplant, welches noch heuer in der Schütt errichtet wird. Die Informationselemente sind vom Johannesbrunnen in Nötsch bis hin zu den Weissen Steinen ab Frühjahr 2021 zu finden.

 1 Minuten Lesezeit (214 Wörter)

Um den Naturliebhaber der Schütt auch zukünftig etwas bieten zu können werden noch in diesem Frühjahr Informationstafeln für Jung und Alt in diesem Gebiet errichtet. „Bei der Planung der Informationstafeln haben wir auch an die jüngsten Besucher unseres Naturparks gedacht. Es wir interaktive Memorystationen geben, bei denen die Kinder spannendes über die Lebensräume in der Schütt erfahren. Sind sie es doch, die den Naturpark Gedanken zukünftig in sich tragen sollen,“ so Reinhard Antolisch, Vizebürgermeister der Naturparkgemeinde Arnoldstein.

Auch Naturparkreferentin LR.in Sara Schaar begrüßt die Maßnahme: „Der Naturpark Dobratsch ist über die Landesgrenzen hinaus für seine Artenvielfalt und Biodiversität bekannt. Ich freue mich, dass mit dem neuen Informationsleitsystem auch unsere Jüngsten einen spielerischen Zugang zur Natur erhalten.“

Infos sollen Besucher sensibilisieren

Informationen über die Schwarzkieferbestände in der Dobratsch Südwand bis hin zur Gelben Moosjungfer, einer Libellenart, sollen die Besucher für dieses einzigartige Gebiet sensibilisieren. Neben diesen interaktiven Informationskonzepten, werden ebenfalls einige Maßnahmen gesetzt, um die PKW Situation in der Schütt zu entlasten und um das Transportmittel Fahrrad zu fördern. Die Maßnahmen sollen auch dazu beitragen, um ein unkoordiniertes Verparken des Wegenetzes durch PKW ́s und illegales Campieren auf einen Bruchteil zu minimieren.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.