fbpx

Zum Thema:

13.04.2021 - 07:48A2: LKW blieben auf schnee­glatter Fahr­bahn hängen12.04.2021 - 18:32Veldener Bürgermeister feierlich angelobt12.04.2021 - 10:04Birgit Paulitschke holte Staats­meistertitel für SV Thörl-Maglern11.04.2021 - 20:05Treffener Bürgermeister und Gemeinderat angelobt
Politik - Villach
© KK

Nach 18 Jahren im Amt

Bürgermeister Erich Kessler geht in den Ruhestand

Arnoldstein – Ehrliches Engagement und gemeindeübergreifendes Denken - diese Eigenschaften können Arnoldsteins Bgm. Erich Kessler wohl zweifellos zugewiesen werden. Über 20 Jahre lang hat er sich auch in der „Stadt-Umland Regionalkooperation Villach“ aktiv eingebracht.

 1 Minuten Lesezeit (179 Wörter)

Bürgermeister Kessler tritt nicht mehr zur Bürgermeisterwahl an und scheidet auch aus der Regionalkooperation aus. Für sein langjähriges Wirken haben ihm kürzlich Gerda Sandriesser und Irene Primosch ein herzliches Dankeschön im Namen der gesamten Regionalkooperation überreicht.  Situationsbedingt nur in kleinstem Kreise.

Danke für so viel Engagement

Seit 2015 war Kessler auch im Geschäftsausschuss der Regionalkooperation (20 Gemeinden) tätig und auch im Leader-Projektauswahlgremium der Region Villach-Umland brachte er seine Erfahrungen und sein Engagement für die Regionalentwicklung ein. Das Wohl der Gemeinde lag ihm stets sehr am Herzen – und darüber hinaus engagierte er sich sehr für regionale Kooperationen und Projekte – wie beispielsweise den Naturpark Dobratsch, mit allen den dazugehörigen Projekten und Initiativen. Die Volksschule Arnoldstein wurde zur ersten, österreichweit anerkannten, Naturpark-Schule ernannt. Als Bürgermeister und als Mitglied der Regionalkooperation Villach hatte er immer ein offenes Ohr für neue, innovative Ideen. Die 20 Mitgliedsgemeinden der „Stadt-Umland-Kooperation Villach“ bedanken sich recht herzlich für sein Mitwirken und wünschen ihm das Allerbeste für seinen neuen Lebensabschnitt, vor allem Gesundheit!

ANZEIGE