fbpx

Zum Thema:

09.04.2021 - 16:46PKW fing Feuer: Besitzer und Nachbarn verhinderten größere Schäden09.04.2021 - 14:26Feuerwehren bekämpften Großbrand bei Bauernhaus08.04.2021 - 12:51Rauchentwicklung: Schule in Moosburg evakuiert05.04.2021 - 15:25Großbrand: Einsatz­kräfte bekämpften Gebäude- und Wald­brand
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © FF Unterweng

Kellerbrand

Destillat entzündete sich: Decke geriet in Brand

Radenthein – Ein 77-jähriger Mann stieß im Keller seines Hauses mit dem Fuß gegen einen Auffangbehälter für Destillat. Dadurch entzündete sich die Flüssigkeit. Durch das Feuer wurde auch die Deckenisolation in Brand gesetzt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (84 Wörter) | Änderung am 26.02.2021 - 13.36 Uhr

Am Donnerstagnachmittag war ein 77-jähriger Mann im Keller seines Wohnhauses in Radenthein mit dem Anheizen eines Alkoholbrennkessels beschäftigt. Währenddessen stieß er versehentlich mit seinem Fuß gegen den Auffangbehälter für das Destillat. Dadurch schwappte die hochprozentige Flüssigkeit über und entzündete sich.

Deckenisolation stand in Flammen

Durch das Feuer wurde auch die Deckenisolation in Brand gesetzt. Der Mann konnte den Brand selbst mit Wasser löschen. Ein Feuerwehreinsatz war nicht notwendig. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Schlagwörter:
ANZEIGE