fbpx

Zum Thema:

10.04.2021 - 12:02Bürgermeister in Villach, Treffen und Velden feierlich angelobt10.04.2021 - 07:20Alkolenker verunfallte: PKW kam auf dem Dach zum Stehen09.04.2021 - 20:45Hinter Scheiben­wischer geklemmt: Gestohlenes Geld wieder aufgetaucht09.04.2021 - 17:47Motorrad­fahrer kollidierte beim Überholen mit dem Gegen­verkehr
Aktuell - Villach
Mit 125 km/h raste ein PKW-Lenker durch eine 70er-Zone. Als er angehalten wurde, beschimpfte er die Polizeibeamten.
Mit 125 km/h raste ein PKW-Lenker durch eine 70er-Zone. Als er angehalten wurde, beschimpfte er die Polizeibeamten. © 5min.at

Führerschein vorläufig abgenommen:

125 km/h in 70er-Zone: Kärntner raste an Zivil­streife vorbei

Velden am Wörthersee – Ein 69-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach überholte am heutigen Samstag, dem 27. Februar, nachmittags, mit seinem Sportwagen auf der B 83 im Bereich Velden am Wörthersee einen Zivilstreifenwagen der Polizei. Dabei war er viel zu schnell unterwegs.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (108 Wörter)

Der 69-jährige Sportwagen-Lenker überholte heute Nachmittag in einer 70er-Zone einen Zivilstreifenwagen der Landesverkehrsabteilung Krumpendorf. Dabei war er mit einer Geschwindigkeit von 125 km/h unterwegs.

Lenker beschimpfte Beamte

Danach fuhr der PKW-Lenker mit ebenfalls überhöhter Geschwindigkeit in das Ortsgebiet von Velden am Wörthersee, wo er von der nachfahrenden Streife angehalten werden konnte. Der Lenker verhielt sich gegenüber den einschreitenden Beamten äußerst uneinsichtig und beschimpfte sie sogar. Es musste ihm schließlich wegen seines außergewöhnlichen Erregungszustandes der Führerschein vorläufig abgenommen werden. Am PKW selbst konnten mehrere technische Mängel festgestellt werden. Der Mann wird nun wegen mehrerer Übertretungen zur Anzeige gebracht.

ANZEIGE