fbpx

Zum Thema:

18.04.2021 - 11:10Derzeit zwölf Covid-Patienten auf Kärntens Intensiv­stationen17.04.2021 - 19:34Schwer verletzt: Mann stürzte von Dach vier Meter in die Tiefe13.04.2021 - 20:45Einheitliche Zählweise bei Corona-Intensiv­patienten gefordert12.04.2021 - 06:26Alkolenker stürzte vier Meter über Böschung
Leute - Kärnten
Dr. Lukas Oberzaucher übernimmt ab 1. März 2021 das Primariat für Radiologie.
Dr. Lukas Oberzaucher übernimmt ab 1. März 2021 das Primariat für Radiologie. © KH Spittal/Drau

Dr. Lukas Oberzaucher

Neuer Primar für die Radiologie im Krankenhaus Spittal

Spittal – Schnittbilddiagnostik-Spezialist Dr. Lukas Oberzaucher übernimmt ab 1. März 2021 das Primariat für Radiologie im Krankenhaus Spittal/Drau, das er bereits aus verschiedenen beruflichen Stationen bestens kennt. 

 1 Minuten Lesezeit (226 Wörter)

Nach Abschluss seiner universitären Ausbildung in Graz, die von ersten Praktika und Famulaturen im Krankenhaus Spittal/Drau geprägt war, folgte seine Ausbildung zum Allgemeinmediziner ebenfalls in Spittal. Nach seiner Facharztausbildung im BKH Lienz und im Klinikum Klagenfurt kehrte Dr. Lukas Oberzaucher als Oberarzt für mehrere Jahre ins Krankenhaus Spittal zurück. Die letzten beiden Jahre war er als stellvertretender Geschäftsführer im MRCT-Institut Maria Hilf in Klagenfurt tätig. „Wir sind sehr erfreut darüber, mit der Neubesetzung des Primariats einen hochgeschätzten ehemaligen Kollegen wieder für unser Haus gewonnen zu haben,“ sagt der medizinische Leiter Dr. Gerald Bruckmann und begrüßt Prim. Dr. Lukas Oberzaucher im Team.

„Danke für das große Engagement“

Sein Vorgänger Prim. Dr. Manfred Umschaden legte Ende Februar nach 21 Jahren seine Funktion als Primar der Radiologie im Krankenhaus Spittal/Drau nieder und widmet sich fortan der Leitung des MR Instituts Spittal/Drau bzw. der Eröffnung seiner eigenen Röntgen-Ordination in Klagenfurt. Dem ehemaligen Primar Dr. Manfred Umschaden spricht Geschäftsführerin und Verwaltungsdirektorin des Krankenhaus Spittal/Drau Andrea Samonigg-Mahrer im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihren Dank aus: „Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit und das große Engagement für unsere Patientinnen und Patienten in all den Jahren und wünschen Herrn Dr. Umschaden alles Gute auf seinem weiteren beruflichen Weg

Schlagwörter:
ANZEIGE