fbpx
ANZEIGE Wirtschaft - Villach
Frühlingszeit ist Gartenzeit: Es gibt einiges zu tun!
Frühlingszeit ist Gartenzeit: Es gibt einiges zu tun! © Adobe Stock
ANZEIGE

Tipps für Hausbesitzer:

Der Frühling ruft: Welche Arbeiten jetzt erledigt werden sollten

Villach – Platz für die ganze Familie und ein schöner Garten - das wünschen sich viele. Aber dass der Traum vom eigenen Haus eine ganze Reihe an Arbeiten mit sich bringt, daran denken im ersten Moment die wenigsten. Passend zum Frühling liefern die Experten von FISCHER Immobilien wertvolle Tipps, welche Arbeiten du rund um dein Eigenheim genau jetzt erledigen solltest.

 6 Minuten Lesezeit (732 Wörter)

Als Hausbesitzer sollte es in deinem eigenen Interesse sein, dein Eigenheim optimal in Stand zu halten. Nur so hast du und deine Familie lange Freude an eurer Liegenschaft und kannst sie bestmöglich vor einem Wertverlust und Schäden bewahren. Reinhard Fischer von FISCHER Immobilien ist nicht nur Makler, sondern auch Hausverwalter und weiß welche Arbeiten jetzt im Frühling erledigt werden sollten. Hier geht’s zur Checkliste für Hausbesitzer, die dir dabei hilft, die wichtigsten Arbeiten im Blick zu behalten.

5 Tipps für Arbeiten im Frühling

1. Du musst nicht alles alleine machen

Viele Arbeiten erlegt man sich selbst auf, weil man zu viel erledigen möchte oder nicht um Hilfe fragen will. Plane deswegen gut und oft zeigt sich, dass weniger mehr ist. Bepflanze zum Beispiel nur zwei Blumenkästen, anstatt die gesamte Terrasse mit Topfpflanzen voll zu stellen. Ein weiterer Tipp: Hol dir Hilfe! Du musst nicht alles alleine machen. Frage Familienmitglieder oder Freunde, die dir bei einzelnen Arbeiten behilflich sein könnten. Gemeinsam mit den Kindern macht die Gartenarbeit zum Beispiel mehr Spaß. Und bei fleißigen Nachbarn kannst du dich bestimmt auch mit einem Stück Kuchen bedanken.

Gemeinsam macht Gartenarbeit mehr Spaß!

Gemeinsam macht Gartenarbeit mehr Spaß! - © Pixabay

2. Gartenpflege

Kaum werden die Tage wärmer, beginnen Bäume und winterharte Sträucher auszutreiben. Spätestens dann ist es an der Zeit sie aus ihrem Winterschutz zu befreien, damit sie genügend Platz haben, um sich zu entfalten. „Einige Sträucher und Obstbäume müssen im Frühjahr zusätzlich zurückgeschnitten werden, um den Ertrag zu optimieren“, weiß Fischer. Außerdem sollte die gesamte Grünfläche ordentlich geharkt werden, sobald die letzten Schneereste im Garten geschmolzen sind. Entferne Blätter, kleinere Äste und abgestorbene Grasteile und der Rasen erhält wieder ausreichend Licht und Sauerstoff, um ungehindert wachsen zu können.

Bäume und Sträucher brauchen Pflege.

Bäume und Sträucher brauchen Pflege. - © Pixabay

3. Terrassenmöbel und -pflanzen auswintern

Eine Aufgabe, die vielleicht unterschätzt wird, ist das Auswintern der Terrassenmöbel und -pflanzen. Schließlich gilt es lediglich ein paar Dinge von A nach B zu befördern, vom Überwinterungsort auf die Terrasse. Diese Möbel und ganz besonders Kübelpflanzen können aber ein ordentliches Gewicht haben. Daher solltest du dich rechtzeitig umschauen, wer dir bei dieser Arbeit unter die Arme greifen und mit anpacken könnte. Bedenke auch, dass alles, was du das ganze Jahr über auf der Terrasse oder auf dem Balkon ansammelst, im Herbst wieder verstaut werden muss! Lieber weniger, und sich damit harte Arbeit ersparen!

Es wird Zeit, deine Gartenmöbel aus dem Keller zu holen!

Es wird Zeit, deine Gartenmöbel aus dem Keller zu holen! - © Pixabay

4. Auf Schäden überprüfen

„Nach der Frostperiode wird dazu geraten, das gesamte Haus und seine Außenanlagen, jedes Jahr auf Schäden zu untersuchen“, erklärt der Immobilienexperte. Die Auswirkungen der Temperaturunterschiede auf die Bausubstanz, die Fassade oder die Hauseinfahrt sind Hausbesitzern häufig nicht bewusst. Risse lassen sich rasch ausfindig machen und im Bedarfsfall fachgerecht ausbessern. „Tritt bereits Wasser in schadhafte Stellen ein, ist rasches Handeln gefragt“, rät Fischer.

5. An das gesamte Jahr denken

Plane unabhängig von der Jahreszeit jährlich einen fixen Termin ein, an dem du kleinere Instandhaltungsarbeiten im Haus erledigen willst. So solltest du zum Beispiel die Heizvorräte zeitlich flexibel auffüllen lassen. Holz, Pellets, Öl und Gas sind am teuersten, wenn die Nachfrage am größten ist – also vor Beginn der Heizsaison. Vergleiche die Preise regelmäßig und spreche dich eventuell auch mit deinen Nachbarn ab. So können die anfallenden Anfahrtskosten aufgeteilt werden.

Checkliste für Hausbesitzer:

Ein Eigenheim bringt einige Arbeiten mit sich. Weitere Tipps und Checklisten von den Experten von FISCHER Immobilien findest du hier.

Immo für euch da!

Die Experten von FISCHER Immobilien stehen euch bei Immobilienfragen mit Rat und Tat zur Seite. „Wir beraten gerne telefonisch, beantworten eure Anfragen per Mail und sind auch persönlich für euch da“, sagt Fischer. Das Team freut sich darauf, euch hilfreiche Informationen geben zu können und euch in allen Belangen zum Thema Immobilien zu unterstützen. Weitere Checklisten und hilfreiche Tipps findest du HIER zum Download. „Wir sind Immo für euch da!“

Folge FISCHER Immobilien auf Instagram für mehr hilfreiche Insider-Tipps und wertvolles Wissen rund ums Wohnen.

ANZEIGE

FISCHER-Immobilien

Moritschstraße 11
9500 Villach
Tel.: 0424223106
[email protected]
www.fischer-immobilien.at


Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (59 Reaktionen)