fbpx

Zum Thema:

10.04.2021 - 19:04Taxifahrer mit Herz: „Wir erleben oft schöne Momente“10.04.2021 - 12:51Online-Marktplatz warnt vor betrügerischen Nachrichten10.04.2021 - 12:02Bürgermeister in Villach, Treffen und Velden feierlich angelobt10.04.2021 - 07:50Kärntner gewann angeblich in der Lotterie, erkannte aber Betrugs­versuch
Aktuell - Villach
Die 85-jährige Villacherin wollte ihren Pelzmantel verkaufen. Vom angeblichen Verkäufer hörte sie danach aber nichts.
Die 85-jährige Villacherin wollte ihren Pelzmantel verkaufen. Vom angeblichen Verkäufer hörte sie danach aber nichts. © pixabay.com

Betrug:

Villacherin (85) bei Mantel-Verkauf „über den Tisch gezogen“

Villach – Wie am heutigen Montag, dem 1. März, angezeigt wurde, brachte eine 85-jährige Frau aus Villach am 22. Juli 2020 eine Pelzjacke in ein Villacher Hotel um sie im Anschluss zu verkaufen. Daraus wurde jedoch bis heute nichts.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (81 Wörter)

Die 85-Jährige brachte im Juli vergangenen Jahres eine Pelzjacke in ein Villacher Hotel und übergab sie dort einem angeblichen Mitarbeiter eines Auktionshauses, um sie zu verkaufen. Der Mann gab an, die Jacke zu einem Rufpreis von 800 Euro feilbieten zu wollen, dazu müsse sie ihm zuvor aber noch 200 Euro für eine Reinigung übergeben. Die 85-Jährige stimmte zu.

Verkäufer nicht mehr erreichbar

Nachdem die Villacherin jedoch wiederholt niemanden an der angegebenen Telefonnummer erreichen konnte, erstattete sie heute Anzeige.

ANZEIGE