fbpx

Zum Thema:

10.04.2021 - 11:44Drogen­lenker bereits vier Mal angehalten: „Polizei fehlt rechtliche Hand­habe“10.04.2021 - 08:05Kärnten erneut von Erdbeben erschüttert09.04.2021 - 21:49Mit mildem Wetter startet das Wochen­ende in Kärnten09.04.2021 - 17:31Kärntner Pflege­personal am Limit
Aktuell - Kärnten
© 5min.at

Verkehrsbilanz 2020

2.661 Anzeigen wegen Alkohol am Steuer auf Kärntens Straßen

Kärnten – Die Verkehrspolizei ist ein wichtiger Aufgabenbereich der Sicherheitsbehörden. Auch im Jahr 2020 hatten die Beamten alle Hände voll zu tun. So gab es in Kärnten zum Beispiel 435.680 Geschwindigkeitsübertretungen, 75.372 Alkomattests und 2.661 Anzeigen wegen Alkohol am Steuer. 

 2 Minuten Lesezeit (335 Wörter)

Im Jahr 2020 wurden von der Bundespolizei in Österreich insgesamt 4.984.064 Geschwindigkeitsüberschreitungen angezeigt bzw. als Organstrafverfügungen geahndet. Etwa vier Millionen dieser Übertretungen wurden von Radargeräten gemessen, weitere rund 700.000 FahrzeuglenkerInnen wurden mit Lasermessgeräten ertappt und etwa 300.000 von Zivilstreifen und durch Section-Control-Anlagen. In Kärnten gab es 435.680 Geschwindigkeitsübertretungen. 

Trotz Corona alle Hände voll zu tun

„Die Aufgaben für die Polizistinnen und Polizisten waren 2020 vor allem durch die Corona-Pandemie geprägt. Es waren neuartige Herausforderungen, deren Umsetzung viel Fingerspitzengefühl und Flexibilität erfordert haben“, sagt Innenminister Karl Nehammer. „Trotz Rückgang des Verkehrsaufkommens und der Unfallzahlen im Vorjahr zeigt diese Bilanz aber auch, dass traditionelle Aufgaben wie die Verkehrsüberwachung nicht vernachlässigt wurden und auch in Zukunft nicht vernachlässigt werden dürfen. Ich danke deshalb allen Polizistinnen und Polizisten für ihren flexiblen und nachhaltigen Einsatz für die Sicherheit auf unseren Straßen in diesem besonderen Jahr“, betont der Innenminister.

ANZEIGE
Bundesländerstatistik 2020

Bundesländerstatistik 2020 - © APA

Weniger Anzeigen wegen Alkohol am Steuer

Im Jahr 2020 wurden insgesamt 1.222.681 Alkoholkontrollen (Alkomattests und Alkovortests) von der Bundespolizei durchgeführt. Die Zahl der Anzeigen wegen Alkohol am Steuer fiel von 30.930 im Jahr 2019 auf 25.705 im Jahr 2020. Weiters wurden im abgelaufenen Jahr 5.519 Fahrzeuglenker wegen Fahren unter Drogeneinfluss von den Organen der Bundespolizei angezeigt, eine deutliche Zunahme um 26,5 % (2019: 4.364). In Kärnten gab es im Jahr 2020 2.661 Anzeigen wegen Alkohol am Steuer, sowie 866 Anzeigen wegen Drogen. 

Sicherheitsgurt und Telefonieren am Steuer

Im Jahr 2020 wurden österreichweit 78.765 Übertretungen gegen die Gurtenpflicht festgestellt, ein Rückgang von 19,6 %. In Kärnten betrug die Anzahl dieser Übertretung 3.965.  121.211 Lenker wurden wegen Telefonieren am Steuer ohne Freisprecheinrichtung angezeigt oder mittels Organstrafverfügung an Ort und Stelle geahndet, das bedeutet einen Rückgang gegenüber 2019 um 2,2 Prozent. In Kärnten gab es diesbezüglich 6.555 Anzeigen. Ein Rückgang ist österreichweit bei der Zahl der Beanstandungen wegen mangelnder Kindersicherung zu verzeichnen: 5.641 Anzeigen, die auch eine Vormerkung im Vormerksystem zur Folge haben, sind um 14,2 % weniger als im Vorjahr. In Kärnten wurden diesbezüglich 396 Anzeigen ausgestellt.

ANZEIGE