fbpx

Zum Thema:

10.04.2021 - 21:38Wolken und Regen: Schlechtes Wetter ist im Anmarsch10.04.2021 - 19:52Kärntnerin Stefanie Mayer sang sich ins „Starmania“-Finale10.04.2021 - 18:29Giftköder entlang der Elisabeth­promenade gefunden10.04.2021 - 18:03Diese Ausflugs­ziele bieten Abwechslung für Groß und Klein
Aktuell - Klagenfurt
© Arno Pusca/Bundesheer

Musterung vorübergehend ausgesetzt

Soldaten positiv auf Corona getestet: Stellungshaus geschlossen

Klagenfurt – Vier Angehörige des Stellungshauses in Klagenfurt wurden positiv auf Corona getestet. Die betroffenen Soldaten und weitere Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Die Musterung wurde vorübergehend ausgesetzt. 

 1 Minuten Lesezeit (230 Wörter) | Änderung am 02.03.2021 - 11.12 Uhr

Mit gestern Abend wurde bekannt, dass drei Angehörige der Stellung in Klagenfurt positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. Zusätzlich wurde bei einem Vierten auch die britische Mutation festgestellt. Die Ansteckung mit dem Virus erfolgte vermutlich im privaten Umfeld, allerdings erhielten zwei der positiv Getesteten eine erste Teilimpfung, daher kann der Ursprung nicht eindeutig festgestellt werden.

Verschärfte Maßnahmen

  • Die betroffenen Soldaten befinden sich bereits in häuslicher Isolation. Durch Contact-Tracing wurde bereits K1-Personal festgestellt und ebenfalls isoliert.
  • Der Stellungsvorgang wird bis auf weiteres ausgesetzt. 
  • Die positiv Getesteten hatten aufgrund des vor Betreten des Stellungshauses durchgeführten Gesundheitsscreening zwar zu keiner Zeit Kontakt mit den seit Montag im Stellungsbetrieb befindlichen Stellungspflichtigen, dennoch wird vorsorglich reagiert.
  • Alle von der Absage Betroffenen – rund 480 Stellungspflichtige aus Kärnten und Salzburg –  erhalten eine Informationen über die Schließung und einen neuerlichen Stellungstermin.

Weitere Tests werden durchgeführt

Weiters werden alle Soldaten und Bedienstete des Stellungshauses Klagenfurt (insgesamt 50 Personen), noch diese Woche einem PCR-Test in Klagenfurt zugeführt, der, inklusiver einer Sequenzierung, durch das militärische Amt für Rüstung und Wehrtechnik (ARWT) durchgeführt wird. Seit Beginn der Pandemie wurden in Klagenfurt über 6.000 Stellungen ohne Vorkommnisse durchgeführt. Vor der geplanten Wiederaufnahme des Stellungsbetriebes am 15. März 2021 wird das gesamte Stellungsgebäude durch Spezialkräfte des ÖBH (ABC-Abwehr) desinfiziert und alle einer weiteren Testung zugeführt.

ANZEIGE