fbpx

Zum Thema:

10.04.2021 - 19:04Taxifahrer mit Herz: „Wir erleben oft schöne Momente“10.04.2021 - 12:02Bürgermeister in Villach, Treffen und Velden feierlich angelobt10.04.2021 - 07:20Alkolenker verunfallte: PKW kam auf dem Dach zum Stehen09.04.2021 - 16:57Prozess: Quarantäne trotz Corona-Infektion missachtet
Politik - Villach
Villacher Politik bei der Verkündung des vorläufigen Wahlergebnisses am Sonntag.
Villacher Politik bei der Verkündung des vorläufigen Wahlergebnisses am Sonntag. © 5min.at

Gemeinderatswahl 2021

Ranking: Diese Villacher Parteien erhielten die meisten Vorzugs­stimmen

Villach – Insgesamt wurden bei den Villacher Gemeinderatswahlen 10.251 Vorzugsstimmen abgegeben. Die SPÖ führt die Rangliste mit 5097 Vorzugsstimmen an. 

 2 Minuten Lesezeit (290 Wörter) | Änderung am 03.03.2021 - 13.53 Uhr

Die Wahlbeteiligung bei den Villacher Gemeinderatswahlen lag bei 53,58 Prozent. Insgesamt wurden auch 10.251 Vorzugsstimmen abgegeben. Knapp die Hälfte davon – nämlich 5097 Vorzugsstimmen – gaben die Villacherinnen und Villacher für die SPÖ ab. Bürgermeister Günther Albel erhielt insgesamt 630 Vorzugsstimmen und führt die Rangliste somit an.

Rund 2100 Vorzugsstimmen für die ÖVP

Dahinter rangiert die Volkspartei, die von den Bürgerinnen und Bürgern insgesamt 2103 Vorzugsstimmen erhalten hat. Die meisten Vorzugsstimmen bei der ÖVP – und zwar 473 – bekam Stadträtin Katharina Spanring. Der Listen-Dritte Peter Weidinger erhielt mit 262 übrigens die zweitmeisten Vorzugsstimmen bei der ÖVP.

So sieht es bei den anderen Parteien aus

Für die FPÖ gab es 1277 Vorzugsstimmen aus Villach, sie liegt damit auf Platz 3 im Ranking. FPÖ-Spitzenkandidat Stadtrat Erwin Baumann liegt innerhalb der Parteiliste mit 455 Vorzugsstimmen vorne. Auch bei den Grünen rangiert deren Spitzenkandidatin Sabina Schautzer mit 150 Vorzugsstimmen auf Platz 1 innerhalb der GRÜNEN-Wahlliste. Verantwortung Erde erhielt insgesamt 1061 Vorzugsstimmen, davon 196 Gerald Dobernig.  Für Vision Freiheit & Menschlichkeit gab es alles in allem 104 Vorzugsstimmen, davon 39 für den Gründer Manuel Kanalz. Für die Villacher NEOS gab es 95 und für UNS – Liste Fantur insgesamt 72 Vorzugsstimmen. Das gesamte Vorzugsstimmenprotokoll könnt ihr auf der Webseite der Stadt Villach einsehen.

Vorzugsstimmen-Ranking:

Insgesamt wurden 10.251 Vorzugsstimmen abgegeben.

  • SPÖ: 5097 Vorzugsstimmen, davon 630 Vorzugsstimmen für Bürgermeister Günther Albel.
  • ÖVP: 2103 Vorzugsstimmen, davon 473 Vorzugsstimmen für Stadträtin Katharina Spanring.
  • FPÖ: 1277 Vorzugsstimmen, davon 455 für Stadtrat Erwin Baumann.
  • ERDE: 1061 Vorzugsstimmen, davon 196 Vorzugsstimmen für Spitzenkandidat Gerald Dobernig.
  • GRÜNE: 442 Vorzugsstimmen, davon 150 Vorzugsstimmen für Spitzenkandidatin Sabina Schautzer.
  • VFM: 104 Vorzugsstimmen, davon 39 für Spitzenkandidat Manuel Kanalz.
  • NEOS: 95 Vorzugsstimmen, davon 22 für Spitzenkandidat Bernhard Zebedin.
  • UNS: 72 Vorzugsstimmen, davon 53 für Spitzenkandidat Roman Fantur.
ANZEIGE