fbpx

Zum Thema:

09.04.2021 - 18:54ÖVP-Villach hat neuen Klub­obmann03.03.2021 - 11:10Ranking: Diese Villacher Parteien erhielten die meisten Vorzugs­stimmen28.02.2021 - 22:22St. Veit hat wieder Martin Kulmer zum Bürgermeister gewählt28.02.2021 - 22:19Wahl 2021: Völkermarkt behält voraus­sichtlich SPÖ-Bürgermeister
Politik - Villach
(Archivbild) Christian Pober wird das Stadtsenats-Mandat der ÖVP Villach annehmen.
(Archivbild) Christian Pober wird das Stadtsenats-Mandat der ÖVP Villach annehmen. © 5min.at

Strategische Neuausrichtung:

ÖVP-Villach: Christian Pober übernimmt Stadtsenats-Mandat

Villach – "Das Ergebnis der Gemeinderatswahl ist kein Schönes für die Volkspartei", ist in einer aktuellen Aussendung des Villacher ÖVP Klubobmanns Christian Pober zu lesen. Als Reaktion darauf müsse sich die Partei nun strategisch neu ausrichten.

 2 Minuten Lesezeit (328 Wörter) | Änderung am 03.03.2021 - 17.04 Uhr

Die Ergebnisse der Gemeinderatswahl werden seit gestern innerhalb der Villacher Volkspartei analysiert. Diese Analyse werde aber sicher noch einige Tage dauern. Fakt sei jedenfalls, dass die Partei eine neue strategische Ausrichtung benötigt und auch an den Strukturen und der Basisarbeit arbeiten müsse.

Pober wird Stadtsenatsmandat annehmen

Um die Neuausrichtung zu koordinieren wurde im Parteivorstand, mit einer Enthaltung, Christian Pober betraut. Er wird auch das Stadtsenats-Mandat für die Partei annehmen. „Für die Volkspartei steht im Fokus sich jetzt aufgrund der Basis neu aufzustellen um 2027 in eine erfolgreiche Wahlauseinandersetzung gehen zu können“, so Pober in einer ersten Reaktion.

Weidinger legt Villacher Funktionen zurück

Peter Weidinger wird sich hingegen auf die Arbeit als Nationalratsabgeordneter konzentrieren und legte daher alle Villacher Funktionen zurück. Die Arbeit im Nationalrat sei eine fruchtbare und auch wichtige für Villach, alleine die Investition in die Großkaserne, von vielen Ministern anderer Parteien versprochen, werde jetzt realisiert. Auch die Gemeindemilliarde und die Unterstützungen für Betriebe seien hier wichtige Anliegen. „Ich bedanke mich bei allen Villacherinnen und Villachern für das bisher entgegengebrachte Vertrauen und ich werde auch weiterhin mit voller Kraft für unser Villach und die Kärntner Bevölkerung arbeiten.“ so Abgeordneter Peter Weidinger.

ANZEIGE
Peter Weidinger legt alle Villacher Funktionen zurück und konzentriert sich auf die Arbeit im Nationalrat.

Peter Weidinger legt alle Villacher Funktionen zurück und konzentriert sich auf die Arbeit im Nationalrat. - © KK

Spanring weiter im Gemeinderat

„Katharina Spanring hat für die Volkspartei einen überaus engagierten Wahlkampf als Spitzenkandidatin geführt“, heißt es in der Aussendung von Pober. Leider habe dieser nicht den erwünschten und prognostizierten Erfolg gebracht. „Ich möchte mich bei allen Wählerinnen und Wählern, die der Volkspartei und mir das Vertrauen geschenkt haben, aufrichtig danken!“, so Spanring. Sie werde sich weiter mit ihrem Wissen und ihrem Engagement im Gemeinderat und als Obfrau der Frauenbewegung einbringen.

ANZEIGE
Katharina Spanring wird sich weiterhin im Villacher Gemeinderat mit viel Engagement einbringen.

Katharina Spanring wird sich weiterhin im Villacher Gemeinderat mit viel Engagement einbringen. - © KK

ANZEIGE