fbpx

Zum Thema:

18.05.2021 - 19:28Von „ekeler­regenden Arbeiten“ und einem bitter­süßen Valentins­tags-Geschenk18.05.2021 - 15:4950 Millionen Euro: „Kosten für den Hallenbad-Neubau steigen“18.05.2021 - 14:10Lego-Betrug aufgedeckt: Inspektor Kügerl ist Polizist des Jahres18.05.2021 - 13:32Transport­roller knallte Klagen­furter (22) auf den Hinter­kopf
Politik - Klagenfurt
© 5min.at

"Es war eine wertvolle Erfahrung"

Grüner-Stadtrat Frank Frey beendet politische Laufbahn

Klagenfurt – Stadtrat Frank Frey (Die Grünen) gab am heutigen 5. März 2021 seinen Rückzug aus der Politik bekannt. Er beendet seine politische Laufbahn. 

 1 Minuten Lesezeit (210 Wörter) | Änderung am 05.03.2021 - 14.00 Uhr

Meine Zeit als Grüner Stadtrat für Klagenfurt ist mehr als eine wertvolle Erfahrung in meinem Leben“ – mit diesen Worten kündigt Frank Frey seinen Rückzug aus der Politik an. „Ich habe meine Arbeit mit vollem Herzen gemacht, verantwortungsbewusst und in dem Wissen, dass wir Grünen Wichtiges bewegen und bewirken können. Darum nehme ich auch jetzt meine Verantwortung wahr und mache Platz für das hervorragende Team auf den Grünen Listenplätzen.“

„Mit ihm geht auch ein wichtiger Kämpfer“

„Frank Frey hat die Verantwortung mitgetragen, Klagenfurt aus der Nähe des Bankrotts wieder auf eine solide finanzielle Basis zu stellen“, erinnert GR Margit Motschiunig, Obfrau der Grünen Klagenfurt, an die schwierigen Jahre der Reformpartnerschaft. „Politik die vom Sparstift bestimmt wird, ist wenig attraktiv für die Menschen. Trotzdem ist es ihm in seinen Referaten gelungen deutliche Verbesserungen umzusetzen bzw. zu beginnen. Mit ihm geht auch ein wichtiger Kämpfer für den Klimaschutz und für nachhaltige Stadtentwicklung. Ich möchte Frank Frey sowohl persönlich, als auch im Namen der Grünen Klagenfurt, für seine hervorragende Arbeit als Stadtrat und Clubobmann und die vielen Jahre der konstruktiven Zusammenarbeit danken.“ Frey wird den Grünen weiter in beratender Funktion zur Seite stehen.

ANZEIGE