fbpx

Zum Thema:

18.05.2021 - 19:28Von „ekeler­regenden Arbeiten“ und einem bitter­süßen Valentins­tags-Geschenk18.05.2021 - 15:4950 Millionen Euro: „Kosten für den Hallenbad-Neubau steigen“18.05.2021 - 14:10Lego-Betrug aufgedeckt: Inspektor Kügerl ist Polizist des Jahres18.05.2021 - 13:32Transport­roller knallte Klagen­furter (22) auf den Hinter­kopf
Politik - Klagenfurt
© Dieter Kulmer Photography

Frischer Wind?

Nach Rücktritt von Frey: Grüne Klagenfurt richten sich neu aus

Klagenfurt – Frank Frey wird nicht für die Klagenfurter Grünen in den Gemeinderat einziehen. Weitere Zukunft der Grünen Klagenfurt wird noch in den zuständigen Gremien beschlossen.

 1 Minuten Lesezeit (145 Wörter)

„Ich bedanke mich sehr herzlich bei Frank Frey für seine jahrelange Arbeit für die Grünen. Er hat sich immer für die Anliegen der Klagenfurter Bevölkerung eingesetzt“, betont Olga Voglauer, Landessprecherin der Grünen Kärnten. Wie berichtet, wird Frey sein Mandat für den Klagenfurter Gemeinderat nicht annehmen und sich aus der Politik zurückziehen.

Wie wird die Zukunft der Grünen in Klagenfurt aussehen?

„Frank Frey und ich haben lange gesprochen und sind der Meinung, dass es an diesem Punkt notwendig ist, die Zukunft der Grünen Klagenfurt neu zu gestalten. Ich bedanke mich herzlich für seine Mitarbeit, die grünen Ideen in Kärnten zu verankern und vor allem auch die Landeshauptstadt ein Stück grüner zu machen“, so Voglauer. Über die weitere Zukunft der Klagenfurter Grünen wird noch in den zuständigen Gremien beraten.

Schlagwörter:
ANZEIGE