fbpx

Zum Thema:

10.04.2021 - 11:44Drogen­lenker bereits vier Mal angehalten: „Polizei fehlt rechtliche Hand­habe“09.04.2021 - 21:31Sido-Konzert in Klagenfurt auf nächstes Jahr verschoben09.04.2021 - 10:46Wo Luxus zu Hause ist: Wohnen über den Dächern von Klagenfurt09.04.2021 - 09:55Pischeldorfer Straße: DM und NKD siedeln um
Sport - Klagenfurt
© EC-KAC/Kuess

Gratulation

Rotjacken qualifizieren sich für die Champions Hockey League

Klagenfurt – Mit einem 5:4-Overtime-Sieg bei den Vienna Capitals fixierte der EC-KAC am Freitagabend Tabellenplatz zwei und qualifizierte sich somit für die Champions Hockey League 2021/22.

 1 Minuten Lesezeit (181 Wörter)

„Es war eine aufregende Partie und ich habe mich sehr darüber gefreut, wie wir aufgetreten sind. Das gilt vor allem für die kämpferische Dimension, den Willen, denn genau darauf wird es in den kommenden Wochen ankommen. Wien kam am Ende heran, in der letzten Sekunde eines Powerplays, von dem wir dachten, dass wir es gekillt hatten. Daraus lernen wir, dass wir immer – und zwar bis auf den letzten Abdruck – fokussiert sein müssen. Ich kann nur noch einmal betonen, wie gut unser Team heute gefightet hat, das hat uns den Sieg gebracht“, so KAC Head Coach Petri Matikainen. Einen detaillierten Spielverlauf gibt es hier. 

Übersicht

Vienna Capitals – EC-KAC 4:5 n.V. (1:1,1:2,2:1)

Tore Vienna Capitals:
Julian Großlercher (12:42/Patrick Kittinger)
Fabio Artner (37:59/Ty Loney, Rafael Rotter/PP1)
Nikolaus Hartl (57:13/Ali Wukovits, Rafael Rotter/PP1)
Ty Loney (57:52/Alex Wall, Darren Archibald/EA)

Tore EC-KAC:
Blaž Gregorc (17:59/Thomas Koch, Matt Fraser/PP1)
Rok Tičar (28:59/Matt Fraser, Nick Petersen/PP1)
Michael Kernberger (34:02/Thomas Hundertpfund, Nick Petersen)
Samuel Witting (44:24/Johannes Bischofberger, Kele Steffler)
Nick Petersen (60:36/Rok Tičar)

ANZEIGE