fbpx

Zum Thema:

10.04.2021 - 18:29Giftköder entlang der Elisabeth­promenade gefunden10.04.2021 - 17:20Wilde Fahrt: Lenker beging nach Unfall Fahrer­flucht10.04.2021 - 15:31Daumen drücken: KAC startet auswärts in die Finalserie10.04.2021 - 15:20Minibagger kippte bei Wende­manöver auf linken Fuß
Aktuell - Klagenfurt
© Berufsfeuerwehr Klagenfurt

Schwerer Unfall

Auto prallte gegen Hausmauer: Zwei Personen eingeklemmt

Südring – In der Nacht auf Samstag kam es am Südring zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Auto prallte gegen eine Hausfassade und kam am Dach liegend zum Stillstand. Zwei junge Männer, 18 und 19 Jahre alt, kamen bei dem Unfall ums Leben.  

 2 Minuten Lesezeit (289 Wörter) | Änderung am 06.03.2021 - 12.48 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall am Südring. Ein Auto prallte in der Nacht auf Samstag seitlich gegen eine Hausfassade und kam am Dach zum Liegen. Eine Person wurde vor dem Eintreffen der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und von Passanten erstversorgt. Zwei weitere Personen waren noch im Fahrzeug eingeklemmt.

ANZEIGE
Zwei Insassen wurden aus dem Wrack befreit.

Zwei Insassen wurden aus dem Wrack befreit. - © Berufsfeuerwehr Klagenfurt

Aus dem Auto befreit

Nach der Fahrzeugstabilisierung und dem Aufbau eines Brandschutzes wurden die eingeklemmten Personen mittels hydraulischen Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Anschließend wurden weitere Sicherungsmaßnahmen durchgeführt. Die Berufsfeuerwehr  wurde bei dem Einsatz von der Freiwilligen Feuerwehr St. Ruprecht unterstützt.

Update – Unfall forderte zwei Todesopfer

Für zwei Personen kam jedoch jede Hilfe zu spät. „Zwei Menschen kamen bei dem Unfall leider ums Leben“, bestätigt ein Polizei Pressesprecher auf Anfrage von 5 Minuten. Dabei handelt es sich um zwei junge Männer (18 und 19 Jahre alt) aus dem Bezirk Klagenfurt-Land. Eine weitere Person, ein 19-jähriger Klagenfurter, erlitt schwere Verletzungen und befindet sich im Krankenhaus. Der genaue Unfallhergang ist noch nicht bekannt. Ermittlungen diesbezüglich laufen.

Update: Noch unklar, wer hinterm Steuer saß

Nun wurden weitere Details zu dem Unfall bekannt. Auf Höhe der Kreuzung mit der St. Ruprechter Straße kam der PKW südlich von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen ein Gebäude. Die beiden Verstorbenen mussten von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Die Unfallursache und wer das Fahrzeug gelenkt hat ist noch ungeklärt.

Das Unfallfahrzeug wurde von der Staatsanwaltschaft Klagenfurt a.W. beschlagnahmt und es wurde mit der Klärung der Unfallursache ein Sachverständiger beauftragt. Der Unfallbereich war bis 07.45 Uhr gesperrt

ANZEIGE