fbpx

Zum Thema:

10.04.2021 - 18:29Giftköder entlang der Elisabeth­promenade gefunden10.04.2021 - 17:20Wilde Fahrt: Lenker beging nach Unfall Fahrer­flucht10.04.2021 - 15:31Daumen drücken: KAC startet auswärts in die Finalserie10.04.2021 - 15:20Minibagger kippte bei Wende­manöver auf linken Fuß
Leute - Klagenfurt
Klagenfurt nimmt Anteil an dem tragischen Unglück.
Klagenfurt nimmt Anteil an dem tragischen Unglück. © 5min.at

Nach tragischem Unfall:

Klagenfurter drücken mit Kerzen­meer ihre Anteil­nahme aus

Klagenfurt – "Ruht in Frieden." - Freunde, Bekannte und die Familien verabschiedeten sich an der Unglücksstelle von den beiden jungen Männern, die in der Nacht auf Samstag am Südring bei einem schweren Autounfall ums Leben gekommen sind. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (104 Wörter)

Der Schock sitzt bei den Klagenfurterinnen und Klagenfurtern immer noch tief, nachdem gestern Nacht ein 18- und ein 19-jähriger Mann aus dem Bezirk Klagenfurt-Land bei einem schweren Autounfall ums Leben gekommen sind. Ihr Freund – ein 19-jähriger Klagenfurter – erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und befindet sich im Krankenhaus.

Anteilnahme ist groß

Viele Menschen haben in der Zwischenzeit die Unfallstelle besucht. Die Stimmung vor Ort ist gedrückt, die Anteilnahme groß: Freunde, Bekannte aber auch Fremde sprechen auf einem Plakat ihr Beileid aus. Sie nehmen mit Kerzen, Blumen und kleinen Andenken Abschied von den beiden jungen Männern.

ANZEIGE