fbpx

Zum Thema:

21.04.2021 - 20:10Antigen-Test­straße bei Groß­händler Metro in Betrieb21.04.2021 - 16:51Klagenfurt und Spittal: 350 Impf­dosen blieben am Wochenende übrig21.04.2021 - 11:42Für werdende Mamas: Geburts­vorbereitungskurse wieder möglich21.04.2021 - 09:52Generalsanierung der Stadt­halle wird in Angriff ge­nommen
Leute - Klagenfurt
Neben den Demonstrantinnen und Demonstranten war auch die Polizei beim heutigen Lichterprotest wieder vor Ort.
Neben den Demonstrantinnen und Demonstranten war auch die Polizei beim heutigen Lichterprotest wieder vor Ort. © Jeremias

Am Neuen Platz:

Heute weniger Teilnehmer beim Lichter­protest in Klagenfurt

Klagenfurt – Am heutigen Montag, dem 8. März, lösten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lichterprotests die "Quotenfrauen" am Neuen Platz in Klagenfurt ab. War der Platz zuvor noch gut gefüllt, waren bei der friedlichen Protestaktion gegen die Corona-Maßnahmen nur noch wenige Kärntnerinnen und Kärntner vor Ort.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (100 Wörter) | Änderung am 08.03.2021 - 19.22 Uhr

Die „bewegung2020″ veranstaltet die als „friedlicher Protest“ angekündigte Versammlung jeden Montag in der Landeshauptstadt. Mit Kerzen soll dabei Klagenfurt von allen „Mitdenkerinnen und Mitdenkern“ zum Leuchten gebracht werden, wird vom Veranstalter erklärt. Bei früheren Veranstaltungen dieser Art waren zum Teil über 200 Kärntnerinnen und Kärntner vor Ort.

Wenige Teilnehmer bei Lichterprotest

Am heutigen Montag, dem 8. März, fanden sich jedoch nur eine handvoll Demonstrantinnen und Demonstranten am Austragungsort ein. Einsatzkräfte der Polizei waren trotzdem vor Ort. Ersten Informationen zufolge kam es auch bei der heutigen Protestaktion zu keinen Auffälligkeiten.

ANZEIGE