fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

02.02.2021 - 17:24Rodel­unfall: 60-Jährige und Enkel (4) prallten gegen Baum31.01.2021 - 18:23Schwer verletzt: 17-Jähriger kollidierte beim Bob­fahren mit Freund25.01.2021 - 21:16Schwerer Rodel­unfall: Frau stürzte drei Meter über steile Böschung
Aktuell - Villach
© Bergrettung Villach

Schwer verletzt

Rodelunfall: 14-Jähriger stürzte rund 20 Meter ab

Dreiländereck – Bei einem Rodelunfall erlitt heute ein 14-jähriger Bub schwere Verletzungen. Er kam von der Rodelbahn ab und stürzte rund 20 Meter in ein steiles Waldgebiet ab. 

 1 Minuten Lesezeit (148 Wörter) | Änderung am 10.03.2021 - 18.52 Uhr

Am Mittwochvormittag fuhren eine 43-jährige Frau und ihr 14-jähriger Sohn mit je einem Schlitten auf der Rodelbahn im Schigebiet Dreiländereck talwärts. In einer Rechtskurve kam der Sohn von der Rodelbahn ab und stürzte rund 20 Meter in ein steiles, felsiges Waldgebiet.

Mutter eilte ihrem Sohn zu Hilfe

Nachdem er zum Liegen kam, konnte er sich an einem Wurzelstock festhalten und dadurch ein weiteres Abrutschen verhindern. Seine Mutter versuchte, ihm zurück auf die Rodelbahn zu helfen. Da ihr dies nicht gelang, verständigte sie die Rettungskräfte.

14-Jähriger schwer verletzt

Der Rettungshubschrauber RK 1 setzte einen Flugretter und einen Helfer ab, die den Burschen sicherten. Der Bursche konnte von Mitgliedern der Bergrettung Villach, Mitarbeitern der Bergbahnen und von den anwesenden Polizisten geborgen werden. Er wurde zu Tal gebracht und mit schweren Verletzungen von der Rettung ins LKH Villach gebracht.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.