fbpx

Zum Thema:

19.04.2021 - 19:33Polizei sucht „schuhlosen“ Räuber: Fotos veröffentlicht19.04.2021 - 19:12Ehemaliger Kollege schlug Klagenfurter mehrmals ins Gesicht19.04.2021 - 19:01Prozess: Ex-Politiker veruntreute Geld von Beeinträchtigtem19.04.2021 - 16:07Demo-Organisator: „Beim Thema Corona gibt es nicht nur zwei Lager“
Sport - Klagenfurt
© VSV/Krammer

Kärnten Derby

Rotjacken triumphieren im Viertel­final­spiel

Klagenfurter Stadthalle – Der EC KAC konnte das heutige Kärnten Derby in der Klagenfurter Stadthalle für sich entscheiden. Somit siegten die Rotjacken bereits das zweite Mal in der Play-off-Serie gegen den EC VSV.

 1 Minuten Lesezeit (181 Wörter) | Änderung am 16.03.2021 - 21.44 Uhr

Am heutigen Dienstag, dem 16. März 2021, ging in der Klagenfurter Stadthalle das dritte Viertelfinalspiel zwischen den VSV-Adlern und den Rotjacken über die Bühne. Spielbeginn war pünktlich um 19.30 Uhr und nur 27 Sekunden später fiel das erste Tor zugunsten der Villacher. Jerry Pollastrone knallte den Puck ins Netz. Aber in der 13. Minute kann der KAC-Stürmer Matt Fraser den Spielstand wieder ausgleichen. Nach dem Ende des ersten Drittels herrscht Gleichstand.

Beide Mannschaften wollen unbedingt siegen

Das zweite Drittel startete und Villach legte erneut vor. Der Center Sahir Gill bugsierte die Scheibe in die Maschen. Es steht 1:2. Schnell gelingt es den Rotjacken nachzuziehen. In der 25. Minute erzielt Rok Tičar einen Treffer für die Klagenfurter. Erneut gibt es einen Gleichstand im Duell der beiden Mannschaften aus Kärnten.

Letztes Drittel startet

Sowohl die VSV-Adler als auch die Rotjacken kämpften erbittert um den Sieg im dritten Viertelfinalspiel. In der 52. Minute landete erneut Matt Fraser einen Führungstreffer für die Klagenfurter. Die Villacher konnten den Spielstand nicht mehr ausgleichen. Somit siegte der EC KAC im heutigen Kärnten Derby mit 3:2.

ANZEIGE