fbpx

Zum Thema:

13.05.2021 - 16:03Cheers! Heute wird der Welt-Cocktail-Tag gefeiert13.05.2021 - 14:16Landeshauptmann stellte sich den Fragen von 80 Schülern13.05.2021 - 11:56CoV-Fallzahlen: Dieser Kärntner Bezirk hat den höchsten Inzidenz­wert13.05.2021 - 11:37Radio-Moderatoren wollen Sport­muffeln ordentlich Gas geben
Aktuell - Kärnten
© 5min.at

163 Neuinfektionen in Kärnten

Fallzahlen: Mehr als 3500 Neu­infektionen in Österreich

Kärnten & Österreich – Von Donnerstag auf Freitag gab es kärntenweit 163 Neuinfektionen. In ganz Österreich wurden Österreichweit mehr als 3500 Neuinfektionen gemeldet. In den letzten 24 Stunden wurde außerdem ein trauriger Wert überschritten.

 1 Minuten Lesezeit (203 Wörter)

In Kärnten liegt die Sieben-Tages-Inzidenz derzeit bei 190,6. Damit liegt das Bundesland im Moment an sechster Stelle, hinter Salzburg (291,0), Wien (274,4), Burgenland (245,6), Niederösterreich (239,9) und Oberösterreich (194,1).

163 Neuinfektionen

Von Donnerstag auf Freitag, dem 19. März 2021, 8 Uhr, wurden in Kärnten insgesamt 163 Neuinfektionen gemeldet. Dem gegenüber stehen 190 Neugenesene. In Kärnten gibt es aktuell 1.525  Corona-Fälle. 91 Personen befinden sich in krankenhäuslicher Behandlung, davon werden 18 intensivmedizinisch betreut.

Österreichweit mehr als 3500 Neuinfektionen

In ganz Österreich gab es in den letzten 24 Stunden 3.515 Neuinfektionen. Diese teilen sich folgendermaßen auf die Bundesländer auf: Wien (877), Niederösterreich (751), Oberösterreich (556), Steiermark (499), Salzburg (276), Tirol (236), Kärnten (163), Burgenland (106) und Vorarlberg (51).  1.834 Personen sind aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 397 auf Intensivstationen betreut.

Trauriger Wert wurde überschritten

Von Donnerstag auf Freitag wurde außerdem ein trauriger Wert überschritten. Seit Beginn der Pandemie sind mehr als 9000 Menschen in Verbindung mit dem Covid-19 Virus verstorben*. Allein in Kärnten gab es in den letzten 24 Stunden zwei Corona-Todesfälle*.

*Laut dem Bundesministerium wird jede verstorbene Person, die zuvor COVID-positiv getestet wurde, in der Statistik als „COVID-Tote/r“ geführt, unabhängig davon, ob sie direkt an den Folgen der Viruserkrankung selbst oder „mit dem Virus“ (an einer potenziell anderen Todesursache) verstorben ist.

ANZEIGE