fbpx

Zum Thema:

18.05.2021 - 18:29Super: Gleich drei neue Gastro­nomie-High­lights im ATRIO17.05.2021 - 21:39Pfefferspray-Attacke in der Unteren Fellach traf acht Monate altes Baby17.05.2021 - 18:52Das lange Warten hat endlich ein Ende!17.05.2021 - 15:34Villach vergibt Flächen zum Garteln mitten in der Stadt
Leute - Villach
Die Villacher Künstlerin Sarah Burgstaller
Die Villacher Künstlerin Sarah Burgstaller © Montage: Sarah & Nina Burgstaller

Feuer und Flamme für die Malerei

Villacherin (22) erobert Wiener Kunst­szene im Sturm

Villach & Wien – Vor vier Monaten lockte die Villacherin Sarah Burgstaller (22) die Liebe nach Wien. Jetzt hat sie nicht nur das Herz eines Wieners erobert, sondern ist auch drauf und dran sich in der Kunstszene zu etablieren. Schon in der Handelsakademie, die sie mit Erfolg absolvierte, wurde ihr Zeichentalent entdeckt und gefördert. Jetzt sind ihre Bilder nicht mehr unter 600 Euro zu haben und werden manchmal sogar schon vierstellig gehandelt.  

 2 Minuten Lesezeit (265 Wörter) | Änderung am 22.03.2021 - 13.35 Uhr

Von Manfred Wrussnig. „Nicht nur die Liebe, es war für mich aber auch gleichzeitig der erste Schritt in Richtung Kunstkarriere. Schon als Kind hab ich immer gezeichnet und hab mich nur noch nicht so ganz an die Malerei getraut“, so Sarah in einem Gespräch mit 5 Minuten. Schuld war dann der erste Lockdown als ihr der Pinsel sozusagen aufging: „Vor einem Jahr, während des ersten Lockdowns habe ich mich dann getraut und war sofort Feuer und Flamme für die Malerei. Ich habe mich um ehrlich zu sein nicht getraut diese Leidenschaft auch beruflich zu verfolgen, bis der Umzug nach Wien kam.“

Über Social Media präsentiert sie die Gemälde

In Kärnten hat sie einfach alles stehen und liegen gelassen und ist ab nach Wien. „Das war eine große Herausforderung aber auch die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Ich habe mich auf meine Kunst konzentriert und den Entschluss gefasst, dass ich das mit den Leuten teilen will. Über Social Media präsentiere ich meine Gemälde und habe auch dann auf Anfragen auch Gemälde verkauft und Auftragsbilder angefertigt„, freut sie sich, sofort geschäftlich Fuß gefasst zu haben. Ein Großteil ihrer Bilder werden jetzt auf der Website funandsuxess.com präsentiert.

Jetzt liebäugelt sie mit einem Kunststudium

„Mein Ziel ist es, meine Kunst so weit zu entwickeln, dass mein dargestelltes Empfinden auch beim Betrachter ausgelöst wird. Eine Ausbildung im künstlerischen Bereich wäre schön, ich mache meine Ziele davon aber nicht abhängig“.

ANZEIGE