fbpx

Zum Thema:

07.05.2021 - 13:24Junge Planer gestalten im Zuge eines Wettbewerbs einen Stadtteil neu07.05.2021 - 12:43Philip Kucher: „Unser Ziel in der Krise ist es, niemanden zurückzulassen“07.05.2021 - 11:16Polizisten-Ehepaar kam Dieb auf die Schliche07.05.2021 - 09:28FPÖ: „Außen­minister Gefahr des AKW Krško vor Augen führen“
Aktuell - Klagenfurt
© Fotolia 171981490

Über Link in Falle getappt

Männer fielen Investment-Betrügern zum Opfer

Klagenfurt – Per Link von einem unbekannten Absender wurde ein 53-jähriger Klagenfurter zu einer Investmentmöglichkeit weitergeleitet. Er überzeugte auch drei Freunde davon, zu investieren. Letztendlich verloren die Männer mehrere tausende Euro. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (84 Wörter) | Änderung am 23.03.2021 - 22.32 Uhr

Ein 53-jähriger Mann aus Klagenfurt erhielt von einem unbekannten Absender einen Link, der zu mehreren Investmentmöglichkeiten führte. Der Mann investierte 200 Euro in eine Kryptowährung und erhielt in den darauffolgenden Tagen 2 Prozent Gewinnbeteiligung. Daraufhin investierte er weitere  1.150 Euro. Wenige Tage später wurde der Account jedoch gelöscht.

Mann überzeugte Freunde vom Investment 

Der Klagenfurter gab bei der Anzeigenerstattung an, dass er drei weitere Freunde vom Investitionskonzept überzeugt hatte. Insgesamt entstand den vier Männern ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

ANZEIGE