fbpx

Zum Thema:

07.05.2021 - 17:58Neue Corona-Karte sorgt für Kritik bei Villacher NEOS07.05.2021 - 14:59Nach Kirchtags­absage: „Alter­native Stand­plätze gefordert“07.05.2021 - 14:07Villach: Der Sommer bringt wieder wöchentliche Shopping-Abende07.05.2021 - 14:04Fix: Villacher Wasser­spiele starten heuer im Juli
Leute - Villach
Gastwirt Gerfried Hopf (rechts), hier mit Marktreferenten Stadtrat Christian Pober und Marktsamtsleiter Otmar Felsberger, wird, sobald es coronabedingt möglich ist, den Gastronomiestand in der Villacher Markthalle betreiben.
Gastwirt Gerfried Hopf (rechts), hier mit Marktreferenten Stadtrat Christian Pober und Marktsamtsleiter Otmar Felsberger, wird, sobald es coronabedingt möglich ist, den Gastronomiestand in der Villacher Markthalle betreiben. © Marta Gillner

Wichtiger Impuls

Super: Traditions­wirt neu am Villacher Wochenmarkt

Villach – Nach einem Hearing ging der St. Magdalener Gastwirt Gerfried Hopf jetzt als geeignetster Nachfolger für Norbert Kuglitsch hervor, der viele Jahre mit seinem Speisenangebot zu den Säulen des Villacher Wochenmarktes zählte. Er startet, sobald es die Covid19-Bestimmungen zulassen.

 1 Minuten Lesezeit (234 Wörter)

Gerfried Hopf hat das seit 62 Jahren bestehende Traditionsgasthaus seiner Eltern in St. Magdalen vor 16 Jahren übernommen. Künftig – sobald es die Corona-Vorgaben erlauben – wird der Gastwirt seine beliebten Gerichte den Marktkundinnen und –kunden in der Halle kredenzen. „Es wird immer ein Tagesgericht geben, das aus der österreichischen oder Kärntner Küche stammt“, kündigt Hopf an. Dazu plant er saisonale Kleinigkeiten sowie ein Mehlspeisenangebot, Kaffee, Tee und Getränke. Hopf: „Man wird bei uns in der Markthalle ab 7.30 Uhr quasi ein schnelles Frühstück genießen können, Speisen geben wir dann bis 13 Uhr aus.“ Der St. Magdalener Gastwirt baut nicht nur auf die bewährten Familienrezepte, sondern setzt auf regionale und bäuerliche Produkte, am besten von den Kolleginnen und Kollegen der benachbarten Marktstände.

Einladung an Kolleginnen und Kollegen

Als Obmann der Kärntner Wirtshauskultur möchte Hopf einmal pro Monat Gastwirts-Kolleginnen und -Kollegen einladen, in der Villacher Markthalle zu kochen. „Das bringt nicht nur eine bedeutende Breite in das Angebot, sondern zusätzlich viel Werbung für den Markt. Die jeweiligen Wirte werden ihr Gastspiel ja auf ihren Medienkanälen kommunizieren“, sagt Hopf.

„Wir freuen uns darauf, dass Gerfried Hopf mit seinem Angebot neue Impulse in das Marktgeschehen bringen wird“, bringt es Marktreferent Stadtrat Christian Pober nach dem abgeschlossenen Hearing auf den Punkt. „Mit Hopf haben wir uns aus vollster Überzeugung für einen bewährten Profi entschieden.“

ANZEIGE