fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

10.04.2021 - 16:50Nachbarschafts­hilfe: Feuerwehr rückte zu Übungs­einsatz in luftiger Höhe aus05.04.2021 - 21:11FF Millstatt rückte zu Wiesen­brand aus03.04.2021 - 16:23Feuerwehren mussten erneut zu Wiesenbrand ausrücken01.04.2021 - 16:36Feuerwehr rückte zu Wiesenbrand in die Untere Fellach aus
UPDATE | Aktuell - Kärnten
© Georg Bachhiesl

Nachlöscharbeiten noch in Gange:

Weiterer Wiesen­brand: Baum fiel am Lorenzenberg auf Strom­leitung

Lorenzenberg – Vor kurzem kam es in der Gemeinde Lavamünd zu einem Einsatz zahlreicher Feuerwehren. Am Lorenzenberg war ein Baum auf eine Stromleitung gefallen. Durch den dabei entstandenen Funkenflug geriet die darunterliegende Wiese in Brand.

 1 Minuten Lesezeit (211 Wörter) | Änderung am 30.03.2021 - 07.03 Uhr

Am Lorenzenberg in der Gemeinde Lavamünd wurden am späten Nachmittag des heutigen Montags, dem 29. März, Holzschlägerungsarbeiten von einem 49-jährigen Mann durchgeführt.

Info-Update: Wiesenbrand unterhalb der Leitung

Gegen 18.30 Uhr fällte der Mann eine 25 Neter hohe Fichte, die mit einer Seilwinde gesicherte war. Aus bisher unbekannter Ursache drehte sich die Fichte und fiel in Richtung der dortigen 20-KV- Mittelspannungsleitung. Aufgrund der Wucht des Aufpralls riss ein stromführender Strang der Leitung und glitt zu Boden. In der Folge löste der „Erdschluss“ einen Brand aus. Unterhalb der Leitung brannte eine Fläche von zirka 200 Quadratmetern. Sofort verständigte der Holzfäller die Einsatzkräfte

ANZEIGE
Einige Quadratmeter Wiesenfläche gerieten wegen des Funkenfluges in Brand.

Einige Quadratmeter Wiesenfläche gerieten wegen des Funkenfluges in Brand. - © Georg Bachhiesl

Mehrere Feuerwehren im Einsatz

Die Einsatzkräfte veranlassten eine sofortige Stromabschaltung.  Aufgrund des unwegsamen Geländes und der fehlenden Wasserversorgung vor Ort wurden mehrere Feuerwehren zum Einsatzort alarmiert. Rund 60 Einsatzkräfte standen im Einsatz und konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Am Einsatz beteiligt waren die Freiwilligen Feuerwehren Lavamünd, Ettendorf, St. Paul im Lavanttal und Neuhaus.

Die alarmierten Feuerwehren konnten den Brand rasch löschen. Verletzt wurde niemand. Die weiteren Arbeiten an der defekten Stromleitung erfolgten durch Mitarbeiter der KNG-Kärnten Netz GmbH.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.