fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

27.05.2021 - 13:20Pfingsten 2021 ist Geschichte – die Bilanz aus einem “anderen” Lignano22.05.2021 - 12:12Villacher Test­stationen am Pfingst­wochenende sehr gefragt22.05.2021 - 11:42Großer Ansturm auf Klagenfurter Test­stationen15.05.2021 - 10:38Badesaison in Lignano: Welche Regeln gelten am Strand?
Aktuell - Kärnten
© 5min

Corona-Lage angespannt:

Bezirk Feldkirchen: Konzept für mögliche Abriegelungen steht

Bezirk Feldkirchen – "Die Corona-Lage im Bezirk Feldkirchen ist angespannt", erklärt der Feldkirchner Bezirkshauptmann Dietmar Stückler. Über die Osterfeiertage werde daher verstärkt kontrolliert, zu einem Konzept für mögliche Abriegelungen der Gemeinden habe man sich bereits "konkrete Gedanken" gemacht.

 2 Minuten Lesezeit (253 Wörter)

Am heutigen Mittwoch, dem 31. März, liegt der 7-Tages-Inzidenz-Wert im Bezirk Feldkirchen bei 264,2 (laut AGES). Vom Grenzwert 400 ist man also noch ein wenig entfernt, trotzdem sei die Corona-Lage im Bezirk “auf einem erhöhten Niveau angespannt”, so der Feldkirchner Bezirkshauptmann Dietmar Stückler im Gespräch mit 5-Minuten. Aufgrund der recht niedrigen Einwohnerzahl des Bezirks würden, laut ihm, bereits ein paar mehr Neuinfektionen pro Tag große Auswirkungen haben und den Inzidenz-Wert schnell in die Höhe treiben.

Verstärkte Kontrollen bei Osterfeuern

Gerade um die Osterfeiertage möchte man einen Anstieg der Neuinfektionen so gut es gehe verhindern. “Bei den Osterfeuern im Bezirk wird die Einhaltung der Corona-Maßnahmen daher streng kontrolliert”, so Stückler, der appelliert: “Wir bitten die Bevölkerung erneut, sich an die Regeln zu halten, damit nicht nach Ostern eine Abriegelung von Verkehrswegen nötig wird.”

Konkrete Gedanken über Abriegelungen

Eine Abriegelung von Verkehrswegen wird dann notwendig, wenn der Inzidenz-Wert im Bezirk auf über 400 ansteigt. “Wenn wir im Bezirk wirklich diesen Wert erreichen, muss alles recht schnell gehen. Daher haben wir uns bereits konkrete Gedanken gemacht, welche Straßen im Ernstfall abgeriegelt werden und wie die Kontrollen aussehen könnten”, so Stückler. “Noch sind aber keine Abriegelungen notwendig. Mit der Hilfe der Bevölkerung könnte das auch weiterhin so bleiben”, erklärt der Bezirkshauptmann.

Abschließend appelliert er nochmals an alle Einwohnerinnen und Einwohner des Bezirks Feldkirchen, weiterhin die Corona-Regeln einzuhalten, auf Treffen zu verzichten und auch über die Osterfeiertage unnötige Kontakte zu vermeiden.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.