fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 20:39Chasing the Thunder: Film­vorführung im VolXhaus Klagenfurt31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 14:50WK: “Verstöße gegen die Markt­ordnung sorgen in Klagen­furt für Unmut”31.05.2021 - 10:39Regenbogenfahne vor dem Klagen­furter Rathaus gehisst
Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

VW-Lenker unter Drogeneinfluss:

PKW verfehlte Klein­kind nur knapp: Polizei sucht nach Zeugen

Klagenfurt – Heute verstieß ein Klagenfurter gegen etliche Verkehrsregeln und gefährdete dabei zahlreiche Personen, darunter auch eine Mutter und ihr Kleinkind. Der Lenker des PKW stand, laut Polizei, unter Drogeneinfluss und wurde bereits festgenommen. Nun wird nach weiteren Zeugen gesucht.

 2 Minuten Lesezeit (317 Wörter)

Am heutigen Mittwoch, dem 31. März, beobachtete gegen 12.45 Uhr ein PKW-Lenker aus Klagenfurt wie ein schwarzer VW Golf an der Kreuzung Paradeisergasse/Bahnhofstraße bei Rotlicht in die Kreuzung einfuhr. In diesem Moment ging eine Mutter mit ihrem Kleinkind über den Fußgängerübergang. Der PKW verfehlte das Kleinkind nur um wenige Zentimeter und setzte seine Fahrt, ohne stehenzubleiben, fort.

Mehrere Gefährdungen im Straßenverkehr

Nachdem er den Vorfall beobachtet hatte, fuhr der Klagenfurter dem schwarzen PKW hinterher. An der Kreuzung Pischeldorfer Straße/Durchlassstraße wendete das verfolgte Fahrzeug an einer ungeregelten Kreuzung, sodass mehrere entgegenkommende Fahrzeuge gefährdet wurden. Gegen 12.55 Uhr kam der PKW im Bereich der Unterführung auf die Gegenfahrbahn. Dadurch waren mehrere stadtauswärtsfahrende Fahrzeuge gezwungen eine Vollbremsung durchzuführen.

Klagenfurter wurde von Beifahrerin attackiert

An der Kreuzung Völkermarkter Ring/Lastenstraße versuchte der Klagenfurter daraufhin den VW Golf anzuhalten und den Autoschlüssel abzuziehen. Dies misslang jedoch, da er von der Beifahrerin des VW-Lenkers attackiert wurde.

Lenker stand unter Drogeneinfluss

Der PKW konnte schließlich an der Kreuzung Viktringer Ring/Bahnhofstraße angehalten werden. Die Polizei kontrollierte beide Insassen. Beim Lenker handelte es sich um einen 29-jährigen Klagenfurter, bei der Beifahrerin um dessen 22-jährige Freundin. Beide standen offensichtlich unter Suchtgifteinfluss. Der Lenker versuchte vorerst vom Anhalteort wegzulaufen, konnte jedoch rasch gestoppt werden. Er wurde zu einer amtsärztlichen Untersuchung aufgefordert, verweigerte diese jedoch.

Wegen aggressivem Verhalten festgenommen

Im Zuge der Anhaltung begannen sich der angehaltene Klagenfurter und dessen Freundin aggressiv zu verhalten und stellten das Verhalten trotz Abmahnung nicht ein. Daher mussten beide vorübergehend festgenommen werden. Beide Personen werden noch einvernommen. Nach Abschluss der Ermittlungen werden sie angezeigt.

Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizei Landhaushof sucht nun nach Zeugen des Vorfalls, insbesondere die Mutter und das Kleinkind, die vom VW-Lenker gefährdet wurden, sowie weitere gefährdete Verkehrsteilnehmer. Mögliche Zeugen sollen sich unter 059133 2583 melden.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.