fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

21.05.2021 - 21:43Co-Working-Space: Leader-Projekt wird mit Förderung unterstützt18.05.2021 - 15:31Volksschule Hörtendorf wird general­saniert04.05.2021 - 17:09Anerkennung für Home-Betreuung: Eltern müssen weniger zahlen01.05.2021 - 19:57Innovative Kunst­projekte im digitalen Raum werden gefördert
Leben - Kärnten
Archivfoto
Archivfoto © Dragonfly

Toll:

Kinderstipendium wird erhöht und künftig zwölf mal im Jahr ausgezahlt

Kärnten – Im Rahmen der nächsten Regierungssitzung am Mittwoch wird auf Initiative von Landeshauptmann und Bildungsreferent Peter Kaiser eine Erhöhung des Kinderstipendiums bis einschließlich August 2022 beschlossen. Dafür werden seitens des Landes für 2021 und 2022 zusätzlich rund 3,1 Millionen Euro in den elementarpädagogischen Bereich investiert.

 2 Minuten Lesezeit (249 Wörter)

Zur Ausbezahlung kommt das Kinderstipendium auch im heurigen August: „Damit wird das erhöhte Kinderstipendium zukünftig 12 Mal pro Jahr an die Eltern ausbezahlt. Kärnten soll zum kinderfreundlichsten Land Europas werden, darauf hat sich die Koalition im Regierungsprogramm geeinigt. Die Förderung von Elternbeiträgen für den Besuch einer Kinderkrippe, Kindertagesstätte, einem Kindergarten, einer alterserweiterten Einrichtung oder bei einer Tagesmutter bzw. einem Tagesvater ist ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Bildungspolitik“, erklärt Kaiser heute, Samstag.

Für 12 Monate genehmigt

Die Förderung beträgt für den halbtägigen Besuch einer Kindertagesstätte bzw. Krippe 115 Euro pro Monat (bisher 92 Euro) bzw. 169 Euro für einen ganztägigen Besuch (bisher 139 Euro). Für den Besuch eines Kindergartens oder einer Alterserweiterten Gruppe beträgt die monatliche Förderung 73 Euro (halbtags, bisher 56 Euro) bzw. 102 Euro (ganztags, bisher 83 Euro). Die Förderung wird für die Dauer von maximal zwölf Monaten (September 2021 – inklusive August 2022) gewährt.

Tagesmütter Förderung wird um 70 Prozent erhöht

Mit dem Kinderstipendium erfolgt im Kindergartenjahr 2021/2022 weiterhin eine Kostenübernahme von durchschnittlich zwei Drittel für den Zeitraum September 2021 bis inklusive August 2022. Dies gilt auch für den August 2021. Für die Betreuung bei Tagesmüttern bzw. -vätern wird die Förderung ab September 2021 auf 70 Prozent erhöht. Als Basis dienen dabei die im Juni 2020 kärntenweit erhobenen durchschnittlichen Elternbeiträge unter Berücksichtigung einer 4-prozentigen Erhöhung im September 2020. Die Kosten für Verpflegung und Spezialangebote werden weiterhin von den Erziehungsberechtigten übernommen.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.