fbpx

Zum Thema:

20.04.2021 - 22:23Der Mittwoch bringt sonniges Wetter mit bis zu 17 Grad20.04.2021 - 20:19Volksschule nach mehreren Corona­fällen geschlossen20.04.2021 - 19:43Goldene Sport­leistungsmedaille für Anna Gasser & Sophie Sorschag20.04.2021 - 17:19Ironman 2021 wird auf September verschoben
Aktuell - Kärnten
Bei Metnitz wurde heute Morgen ein Erdbeben der Magnitude 2,3 auf der Richterskala registriert.
Bei Metnitz wurde heute Morgen ein Erdbeben der Magnitude 2,3 auf der Richterskala registriert. © fotolia

Habt ihr etwas gespürt?

Am Ostermontag: Morgendliches Erdbeben erschütterte Kärnten

Metnitz/Kärnten – Erst vor Kurzem berichteten wir über ein starkes Erdbeben, dessen Epizentrum einige Kilometer unter Wien lag. Am heutigen Montag, dem 5. April, wurde ein weiteres Erdbeben in Österreich registriert – diesmal zwar nicht von der gleichen Stärke, dafür lag das Epizentrum diesmal direkt in Kärnten.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (93 Wörter)

Wie der Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) informiert, ereignete sich am heutigen Ostermontag ein Erdbeben bei Metnitz, Bezirk St. Veit an der Glan. Gegen 7.05 Uhr wurde das Beben mit einer Magnitude von 2,3 auf der Richterskala registriert.

Keine Schäden bekannt

Laut der ZAMG wurde das Erdbeben im Bereich des Epizentrums vereinzelt von den Kärntnerinnen und Kärntnern gespürt. Schäden an Gebäuden oder durch das Beben verletzte Personen sind aktuell keine bekannt, laut der ZAMG sei dies bei der eher geringen Magnitude auch nicht zu erwarten.

ANZEIGE