fbpx

Zum Thema:

19.04.2021 - 21:34Dienstag: Quell­wolken beenden kurze sonnige Phasen19.04.2021 - 19:12Ehemaliger Kollege schlug Klagenfurter mehrmals ins Gesicht19.04.2021 - 18:03Kreativ: Kärntner Fitness­studio verlegt Geräte auf Park­platz19.04.2021 - 17:17Entlastung für Kärntner Familien: SPÖ will Kinder­stipendien anheben
Aktuell - Kärnten
© 5min.at

Kalter Nordwind und Wolken:

Morgendliche Schnee­schauer klingen am Dienstag langsam ab

Kärnten – Nach den nächtlichen Schneeschauern in einigen Teilen Kärntens bessert sich das Wetter am Dienstag während des Tages nur mäßig. Kalter Nordwind und Wolken überwiegen. Im Westen Kärntens zeigt sich die Sonne am längsten.

 1 Minuten Lesezeit (120 Wörter)

Wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) informiert, können am Dienstagmorgen, dem 6. April, in den südöstlichen Landesteilen noch einige Schneeschauer durchziehen, ein paar Zentimeter Schnee können speziell im Nahbereich der Karawanken zusammenkommen.

Kalter Nordwind und Wolken

Tagsüber kann sich dann mit kaltem und teils kräftigem Nordwind überall weitgehend trockenes und von Westen ausgehend auch aufgelockert bewölktes Wetter durchsetzen. Die Sonne lässt sich nur hin und wieder blicken, am längsten scheint sie in den westlichen Landesteilen. In den Föhntälern im Nordwesten kann der Nordwind in Böen kräftig, teils auch stürmisch wehen.

Die Temperaturen kommen am Dienstag mit sehr kaltem Nordwind nicht über 2 bis 6 Grad hinaus.

Schlagwörter:
ANZEIGE