fbpx

Zum Thema:

16.04.2021 - 14:21Drei Kärntner nach Verzehr von Wildkräuter­suppe vergiftet16.04.2021 - 12:23CoV Überblick: Diese Bezirke gelten als „Hotspots“ bei Inzidenz-Wert16.04.2021 - 10:23Kärntner Politik gedenkt der 10.000 Corona-Todesopfer16.04.2021 - 07:02Mehr Geld für Beamte im Landes­dienst geplant
Leute - Kärnten
© KK

Autoren gesucht:

Kinderbuchpreis: Reiche deine Geschichten ein und gewinne

Kärnten – Im jährlichen Wechsel schreibt das Landesjugendreferat den Kinder- bzw. Jugendbuchpreis aus. Zuletzt wurde der Jugendbuchpreis dem Klagenfurter Autor und Journalist Harald Raffer für seinen Roman „Der kleine Ronny – Botschafter der Erde“ verliehen. 2021 richtet sich die Ausschreibung wieder an Kärntner Autorinnen und Autoren von Kinderbüchern, wobei es einige Neuerungen gibt.

 2 Minuten Lesezeit (323 Wörter)

„Seit vier Jahrzehnten wird der Preis nun schon vergeben und es war Zeit für eine Weiterentwicklung. Mit der Ausschreibung in Deutsch, Slowenisch, Italienisch und Englisch möchten wir einen Beitrag zur gelebten Mehrsprachigkeit in Kärnten leisten und den Wettbewerb offener und internationaler gestalten“, so Jugendreferentin Landesrätin Sara Schaar.

Ebenfalls neu:

Ebenfalls neu ist, dass es heuer neben der Verleihung des altbewährten Kinderbuchpreises, bei dem 3.000 Euro, die Herausgabe des prämierten Buches im Drava Verlag sowie die Präsentation auf diversen Buchmessen winken, auch einen mit 1.000 Euro dotierten Sonderpreis für Autorinnen und Autoren unter 18 Jahren gibt. „Damit möchten wir gezielt auch jüngere Schreibtalente ansprechen und einen zusätzlichen Anreiz schaffen. Nachwuchsförderung ist mir ein großes Anliegen“, freut sich Schaar über das Zeichen der Verjüngung.

„Lesefähigkeit einer der wichtigsten Voraussetzungen“

Der Kinder- und Jugendbuchpreis hat seit dem Jahr 1978 immer mehr an Bedeutung gewonnen. „Lesefähigkeit ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, um heutigen und künftigen Anforderungen in der Gesellschaft gerecht zu werden. Mit dem Kinder- und Jugendbuchpreis machen wir auf hochwertige, altersgemäße Literatur für Kinder und Jugendliche aufmerksam.“ Gerade in Zeiten von Handy, Tablet und Computer, sei es enorm wichtig, einen Gegenpol zur Nutzung digitaler Medien zu schaffen und Kinder für das „Abenteuer Lesen“ zu begeistern, denn: „Der Grundstein für die Lust am Lesen wird in jungen Jahren geweckt.“

Einreichefrist bis 31. Juli

Bis 31. Juli 2021 haben interessierte Kärntner Autorinnen und Autoren Zeit, ihre nicht veröffentlichten Manuskripte beim Landesjugendreferat einzureichen. Beim Kinderbuchpreis gibt es für Autorinnen und Autoren keine Altersbeschränkung. Die Wertung der eingesandten Arbeiten erfolgt durch eine Fachjury. Bei Manuskripten, die in Slowenisch, Italienisch oder Englisch eingereicht werden, ist eine deutsche Übersetzung erforderlich.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Ausschreibung gibt es online unter https://jugend.ktn.gv.at/navigation/Kinderbuchpreis%202021

oder beim Landesjugendreferat Kärnten, Tanja Scherer, Tel.: 050 536 33075, E-Mail: [email protected].

ANZEIGE