fbpx

Zum Thema:

19.04.2021 - 21:34Dienstag: Quell­wolken beenden kurze sonnige Phasen19.04.2021 - 19:12Ehemaliger Kollege schlug Klagenfurter mehrmals ins Gesicht19.04.2021 - 18:03Kreativ: Kärntner Fitness­studio verlegt Geräte auf Park­platz19.04.2021 - 17:17Entlastung für Kärntner Familien: SPÖ will Kinder­stipendien anheben
Aktuell - Kärnten
© Bettina Nikolic

Wetterprognose

Typisch April: Erst kalter Nord­west­wind, dann sonniges Wetter

Kärnten – Der April macht seinem Namen weiterhin alle Ehre: Am Mittwoch zieht kalter Nordwestwind über Kärnten hinweg und bringt teils kurze Schnee- oder Graupelschauer aber auch sonnige Phasen mit. 

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter)

Am Mittwoch, dem 7. April 2021, ziehen mit kräftigem Nordwestwind einige Wolken über Kärnten hinweg. Nur zwischendurch scheint zeitweise die Sonne. Kurze Schnee- oder Graupelschauer treten am ehesten in den nördlichen Regionen auf. „Zum Beispiel im Bereich der Tauern und der Gurktaler Alpen“, so die ZAMG-Meteorologen. Aber auch in den übrigen Regionen sind sie nicht ganz ausgeschlossen. Tagsüber bleibt es mit Höchstwerten zwischen 2 und 6 Grad recht kalt. Der Wind verschärft die Kälte zusätzlich.

Dann wird das Wetter eine Spur milder

Erst am Donnerstag, dem 8. April, kann sich mit etwas schwächerem Nordwestwind recht sonniges und wieder eine Spur milderes Wetter behaupten. Nach einem frostigen Morgen werden am Nachmittag Höchstwerte von meist 7 bis 10 Grad erwartet.

Schlagwörter:
ANZEIGE