fbpx

Zum Thema:

10.04.2021 - 19:04Taxifahrer mit Herz: „Wir erleben oft schöne Momente“10.04.2021 - 12:02Bürgermeister in Villach, Treffen und Velden feierlich angelobt10.04.2021 - 07:20Alkolenker verunfallte: PKW kam auf dem Dach zum Stehen09.04.2021 - 16:57Prozess: Quarantäne trotz Corona-Infektion missachtet
Aktuell - Villach
Eilmeldung
© 5min.at

Fünf Feuerwehren im Einsatz

Dachstuhl­brand in Möltschach: Nachbarin rief direkt beim Kommandanten an

Möltschach – Aus bisher unbekannter Ursache brach am Mittwochabend ein Dachstuhlbrand in Möltschach bei Villach aus.

 1 Minuten Lesezeit (223 Wörter) | Änderung am 07.04.2021 - 22.01 Uhr

Mehrere Feuerwehren rückten am Mittwoch, dem 7. April 2021, gegen 19 Uhr, zu einem Brandeinsatz aus. Aus bisher unbekannter Ursache ist ein Dachstuhlbrand beim Einfamilienhaus eines 60-jährigen Mannes in Möltschach ausgebrochen. Die Einsatzkräfte sind bereits vor Ort. Die Löscharbeiten sind derzeit voll im Gange. Der starke Wind beeinträchtigt die Löscharbeiten zusätzlich. Nähere Informationen folgen.

„Eine Nachbarin hat mich angerufen“

Franz Hueter, Kommandant der FF Möltschach, wurde von einer Nachbarin angerufen und darüber informiert, dass in der Nähe ein Haus brennt. Gegenüber 5 Minuten erzählt er: „Ich habe dann selbst nachgesehen und erkannt, dass das Obergeschoss eines Einfamilienhauses in Vollbrand steht.“ Daraufhin hat er sofort Alarm gegeben und weitere Einsatzkräfte sind über die LAWZ alarmiert worden. „Glücklicherweise konnten wir das Feuer relativ rasch eindämmen“, erklärt Hueter. „Das Gröbste konnte verhindert werden.“

ANZEIGE
Franz Hueter, Kommandant der FF Möltschach

Franz Hueter, Kommandant der FF Möltschach - © 5min.at

Niemand wurde verletzt

Im Einsatz standen die Hauptfeuerwache Villach sowie die Freiwilligen Feuerwehren Möltschach, Judendorf, Völkendorf und Pogöriach mit insgesamt 50 Kräften. Aktuell werden noch Nachlöscharbeiten durchgeführt. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Brand verletzt. Die Brandursachenermittlung wird von Brandermittlern des SPK Villach durchgeführt. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

ANZEIGE