fbpx

Zum Thema:

10.04.2021 - 19:04Taxifahrer mit Herz: „Wir erleben oft schöne Momente“10.04.2021 - 12:31CoV: Aktuelle Fall­zahlen und neue Warte­liste für Impf­termine10.04.2021 - 12:02Bürgermeister in Villach, Treffen und Velden feierlich angelobt10.04.2021 - 07:20Alkolenker verunfallte: PKW kam auf dem Dach zum Stehen
Leute - Villach
Der Villacher Arzt Anton Pruntsch ist, trotz Impfung, positiv auf das Coronavirus getestet worden.
Der Villacher Arzt Anton Pruntsch ist, trotz Impfung, positiv auf das Coronavirus getestet worden. © Montage: Pexels/Privat

Ordination geschlossen:

Arzt trotz Impfung an Corona erkrankt: „Es hat mich erwischt!“

Villach – Die Ordination des Villacher Allgemeindmediziners Anton Pruntsch ist aktuell geschlossen. Der Grund: Pruntsch ist positiv auf das Coronavirus getestet worden und das, obwohl er bereits beide Corona-Teilimpfungen erhalten hat. Wir haben mit dem Arzt gesprochen.

 2 Minuten Lesezeit (258 Wörter) | Änderung am 08.04.2021 - 17.25 Uhr

„Ich bin jener Arzt, der wahrscheinlich die allermeisten Corona-Patientinnen und Patienten in Villach hatte und habe immer höllisch aufgepasst“, so der Villacher Allgemeinmediziner Anton Pruntsch im Gespräch mit 5-Minuten, der weiter erklärt: „Ich habe über 1.000 PCR-Abstriche gemacht, habe über 100 Corona-Infektionen aufgedeckt und jetzt, nach der Impfung, hat es mich doch erwischt. Ich hatte vor kurzem drei Patienten, die mit dem Coronavirus infiziert waren und dabei wurde der Virus wohl auf mich übertragen.“

Milder Verlauf und große Zuversicht

Aufgrund des positiven Testergebnisses ist die Ordination von Pruntsch aktuell geschlossen. „Ich bin jetzt in meinem Haus in Quarantäne, meine Freundin und meine Tochter sind auch erkrankt, aber wir alle drei haben bis jetzt nur einen milden Verlauf der Krankheit“, so Pruntsch erleichtert. Er selbst verspüre etwas Kopfweh, Fieber und generelle Antriebslosigkeit. „Wir machen einfach das Beste aus der Situation und ich bin zuversichtlich, dass ich schon bald wieder einsatzbereit sein werde“, erzählt er.

Impfung ist keine Garantie

„Durch die Impfung fühlt man sich natürlich sicherer, aber, wie man sieht, ist sie keine Garantie, dass man nicht doch an Corona erkrankt“, so Pruntsch. Trotzdem sei eine Impfung empfohlen, da somit zumindest schweren Krankheitsverläufen in den meisten Fällen entgegengesteuert werden könne.

Ordination soll bald wieder öffnen

Sofern es zu keiner Verschlechterung des Gesundheitszustandes von Pruntsch kommt, ist er zuversichtlich, dass er bald wieder in seiner Ordination in Villach im Einsatz sein wird. „Ich hoffe, dass ich am Montag, dem 19. April, die Ordination wieder öffnen kann“, erklärt er abschließend.

ANZEIGE