fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 16:47Schirm eingeklappt: Paragleiter (23) nach Absturz unverletzt07.05.2021 - 20:37Über Böschung gestürzt: PKW blieb nur wenige Meter vor See­ufer liegen07.05.2021 - 20:34Unbekannte brachen in St. Veiter Wohnung ein07.05.2021 - 20:12Kind (5) erlitt bei Auto­unfall einen Schock
Aktuell - Kärnten
Beim Überholen kollidierte der Motorradfahrer mit einem entgegenkommenden PKW.
SYMBOLFOTO Beim Überholen kollidierte der Motorradfahrer mit einem entgegenkommenden PKW. © pixabay

Schwer verletzt:

Motorrad­fahrer kollidierte beim Überholen mit dem Gegen­verkehr

Eitweg – Kurz nach Mittag kam es heute zu einem schweren Verkehrsunfall in Eitweg, Gemeinde St. Andrä im Lavanttal. Ein Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt und musste mit dem Notarzthubschrauber C 11 in das Klinikum Klagenfurt geflogen werden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (77 Wörter)

Am heutigen Freitag, dem 9. April, überholte um 12.25 Uhr ein 28-jähriger Motorradfahrer aus St. Paul im Lavanttal auf der Gemmersdorfer Landesstraße in Eitweg, Gemeinde St. Andrä im Lavanttal, ein vor ihm fahrendes Fahrzeug. Dabei prallte der 28-Järhige frontal gegen einen entgegenkommenden PKW eines 53-jährigen Mannes aus St. Andrä.

Der Motorradlenker erlitt schwere Verletzungen, der Notarzthubschrauber C 11 brachte ihn in das Klinikum Klagenfurt. Der Lenker des PKW blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand vermutlich Totalschaden.

ANZEIGE