fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 14:49FH Kärnten engagiert sich für Demenz­forschung09.05.2021 - 11:58Klimaschutz: Kärntner e5-Gemeinden werden finanziell unter­stützt09.05.2021 - 11:30Covid-Neuinfektionen: Mehr als die Hälfte ohne Symptome09.05.2021 - 10:39GTI-Bilanz: Corona-Verstöße, Kenn­zeichen-Abnahmen & Anzeigen­hagel
Leute - Kärnten
© Pixabay

Blick in den Nachthimmel

War das eine Stern­schnuppe? Die Lyriden kommen im April

Kärnten – Schau in den Himmel und wünsch dir was! Am heutigen 14. April beginnen die Lyriden. In einer idealen Beobachtungsnacht könnt ihr bis zu 18 Sternschnuppen in der Stunde am Nachthimmel entdecken. 

 1 Minuten Lesezeit (128 Wörter)

Die Sternschnuppen der Lyriden lassen auch diesen April den Nachthimmel leuchten. Der Höhepunkt des Meteorstromes erwartet uns aber noch. Heuer erreicht der Meteorstrom in der Nacht vom 22. auf den 23. April seinen Höhepunkt, aber auch in den umliegenden Nächten lohnt sich ein Blick in den Nachthimmel.

Wirst du dir den Lyridenschauer anschauen?

Die Lyriden sind jedes Jahr im April aktiv. Denn dann kreuzt die Erde die Umlaufbahn des Kometen „Thatcher“, dessen Bruchstücke als Schweifsterne in der Atmosphäre verglühen. Diese erreichen eine Geschwindigkeit von bis zu 50 Kilometer pro Sekunde. In einer idealen Beobachtungsnacht könnt ihr bis zu 18 Sternschnuppen in der Stunde am Nachthimmel entdecken.

Übrigens gibt es im April noch ein weiteres Phänomen: Am 27. April könnt ihr einen sogennanten Supervollmond beobachten.

ANZEIGE