fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 14:56Wie süß: Erster Blick aufs neue Schild­kröten­pärchen09.05.2021 - 12:59Europatag: Klagenfurt setzt auf enge Zusammenarbeit der Regionen09.05.2021 - 08:45Speisen ange­brannt: Person aus stark ver­rauchter Wohnung gerettet09.05.2021 - 07:16Aufmerksamer Klagenfurter schlug Taschendieb in die Flucht
Wirtschaft - Klagenfurt
© 5min.at

Großes Projekt

Zeitliche Verzögerung: Rechnungs­abschluss wird im Mai erwartet

Klagenfurt – Der qualitativ anspruchsvollste Rechnungsabschluss 2020 in der Geschichte der Stadt ist in der Zielgeraden. Die Beschlussfassung dazu erfolgt im Gemeinderat am 25. Mai 2021.

 1 Minuten Lesezeit (151 Wörter)

Die Stadt Klagenfurt hat an sich selbst den Anspruch gestellt, die Voranschlags‐ und Rechnungsabschlussverordnung 2015 kompromisslos vollinhaltlich umzusetzen. Zu diesem Zweck war es erforderlich, rund 10.000 Voranschlagsstellen digital auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen und von einer kameralistischen Buchführung auf ein Dreikomponentenrechnungswesen umzustellen.

Mehrere Abteilungen mit der Umsetzung beschäftigt

Dabei stemmt die Finanzverwaltung der Landeshauptstadt ein großes Projekt. Der aktuelle Rechnungsabschluss liegt in den Grundlagen vor, geht jetzt in eine Kontrollschleife mit dem Ziel, potenzielle Detailfehler in der Umsetzung (VRV‐konform) zu erkennen und zu korrigieren. Mit der Umsetzung sind die Abteilungen Finanzen und Rechnungswesen, die IT der Stadt Klagenfurt sowie der externe IT‐Dienstleister intensiv beschäftigt. Mit der zeitlichen Verzögerung des Beschlusses zum Rechnungsabschluss 2020 sind keine rechtlichen Konsequenzen verbunden.

Beschlussfassung erfolgt im Mai

Klagenfurt ist in der nachhaltigen Umsetzung der Voranschlags‐ und Rechnungsabschlussverordnung 2015 qualitativ federführend. Der Rechnungsabschluss wird dem Klagenfurter Gemeinderat am 25. Mai 2021 zur Beschlussfassung vorgelegt.

ANZEIGE