fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 21:58Bis zu 28 Grad: Zum Wochen­start wird es sommerlich warm09.05.2021 - 20:58Traditionelle Bitttage vor Christi Himmel­fahrt in vielen Kärntner Pfarren09.05.2021 - 20:3520 Kampfrichter er­lernten das Regel­werk der Leicht­athletik09.05.2021 - 19:25Rudolf Likar: „In einem solchen Beruf geht es nicht ohne Glauben“
Aktuell - Kärnten
© 5Min

Scharfe Maßnahmen

GTI-Hotspot gesperrt: „Treffen mit 250 Personen eskalierte völlig“

Faaker See – Am Samstag versammelten sich rund 250 GTI-Fans am Arneitz-Parkplatz, 5 Minuten berichtete. In den Abendstunden eskalierte das inoffizielle Treffen. Nun werden bereits erste Maßnahmen gesetzt und der Parkplatz gesperrt. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (104 Wörter) | Änderung am 17.04.2021 - 21.00 Uhr

Am Nachmittag ging es am GTI-Hotspot beim Arneitz-Parkplatz am Faaker See noch friedlich zu. Erste GTI-Fans hatten sich dort versammelt. In den späten Abendstunden eskalierte die Situation aber. „Es waren rund 250 GTI-Fahrer mit Autos vor Ort, Abstand wurde nicht eingehalten. Es gab auch eine wilde Knallerei um den See“, schildert Christian Poglitsch, Bürgermeister von Finkenstein, die Lage gegenüber 5 Minuten.

Parkplatz gesperrt

Nun wurde eine erste Maßnahme gesetzt. Der Arneitz-Parkplatz wird ab morgen, Sonntag, 8 Uhr, behördlich gesperrt. „Sollte es notwendig sein, werden natürlich noch weitere Bereiche folgen“, so Poglitsch. Auch die Polizei wird an den Hotspots verstärkt kontrollieren.

ANZEIGE