fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 11:58Klimaschutz: Kärntner e5-Gemeinden werden finanziell unter­stützt09.05.2021 - 11:30Covid-Neuinfektionen: Mehr als die Hälfte ohne Symptome09.05.2021 - 10:39GTI-Bilanz: Corona-Verstöße, Kenn­zeichen-Abnahmen & Anzeigen­hagel09.05.2021 - 09:31Integrations­wochen gegen Hass: „Wir alle tragen Verantwortung“
Sport - Villach
INJOY-Geschäftsführer Michael Wurzer möchte den Kärntnerinnen und Kärntner wieder die Gelegenheit bieten, sich gemeinsam mit anderen körperlich zu betätigen.
INJOY-Geschäftsführer Michael Wurzer möchte den Kärntnerinnen und Kärntner wieder die Gelegenheit bieten, sich gemeinsam mit anderen körperlich zu betätigen. © 5min.at

Trainieren ab morgen wieder möglich:

Kreativ: Kärntner Fitness­studio verlegt Geräte auf Park­platz

Villach – Fitnessstudios haben in ganz Österreich noch immer geschlossen. In Villach wird sich das aber bereits ab dem morgigen Dienstag ändern, denn dann kann beim INJOY in der St. Magdalenerstraße wieder nach Herzenlust trainiert werden – in einem rund 300 Quadratmeter großen Außenbereich.

 3 Minuten Lesezeit (361 Wörter) | Änderung am 20.04.2021 - 12.05 Uhr

„Wir haben bei der Stadt Villach mit unserem Vorhaben angesucht und alle nötigen Zusagen und Berechtigungen erhalten“, erklärt INJOY-Chef Michael Wurzer im Gespräch mit 5-Minuten. Somit werden beim Fitnessstudio in der St. Magdalenerstraße ab dem morgigen Dienstag, dem 20. April, wieder die (nicht vorhandenen) Türen geöffnet. Trainiert werden kann dort dann nämlich unter freiem Himmel. Auf die Einhaltung der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen werde dabei, so Wurzer, großer Wert gelegt.

ANZEIGE
Trotz der in ganz Österreich geschlossenen Fitnessstudios kann man ab morgen wieder beim INJOY Villach-Magdalen trainieren.

Trotz der in ganz Österreich geschlossenen Fitnessstudios kann man ab morgen wieder beim INJOY Villach-Magdalen trainieren. - © KK

INJOYBeach für jeden zugänglich

Vor dem Studio wird zu diesem Zweck eine rund 300 Quadratmeter große Fläche mit den wichtigsten Fitness-Geräten ausgestattet. Von Spinning-Bikes, Rudergeräten, Kurz- und Langhanteln, einem Functional-Bereich sowie Laufbändern wird den Kärntnerinnen und Kärntner einiges geboten. Die Geräte werden jeden Morgen ins Freie gebracht und am Abend wieder verstaut, so Wurzer, der erklärt: „Trainieren kann und darf ab morgen jede und jeder, die oder der dazu Lust hat. Unser Angebot gilt auch für Nicht-Mitglieder.“ Um die Geräte beim INJOYBeach nutzen zu können, wird vom Unternehmen ein Unkostenbeitrag eingesammelt. Dieser beträgt für Nicht-Mitglieder 7 Euro, für Mitglieder 3,50 Euro und gilt für einen kompletten Tag.

„Wollen die Möglichkeit geben, sich wieder körperlich zu betätigen“

Mit der morgigen Öffnung möchte Wurzer den Kärnterinnen und Kärntner wieder die Möglichkeit geben, zu trainieren und dabei auch mit anderen Personen – unter Einhaltung des Mindestabstandes und der weiteren Corona-Schutzmaßnahmen – in Kontakt zu treten. „Es geht uns einfach darum, den Kärntnerinnen und Kärntnern wieder eine Perspektive zu bieten und ihnen die Möglichkeit zur gemeinsamen körperlichen Betätigung zu geben“, so der INJOY-Chef gegenüber 5-Minuten abschließend.

Geöffnet ist der INJOYBeach von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr. Jugendliche unter 18 Jahren müssen beim ersten Besuch beim INJOYBeach von ihren Erziehungsberechtigten begleitet werden. Auch muss ein Mitgliedsausweis oder ein Personalausweis mitgeführt werden. Bei Regenwetter bleibt der INJOYBeach geschlossen.

ANZEIGE