fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 20:58Traditionelle Bitttage vor Christi Himmel­fahrt in vielen Kärntner Pfarren09.05.2021 - 19:25Rudolf Likar: „In einem solchen Beruf geht es nicht ohne Glauben“09.05.2021 - 18:19GTI-Bilanz: Polizei kassierte am Sonntag zehn Kenn­zeichen ab09.05.2021 - 18:05Unbekannter wagte Basejump-Sprung vom Stadt­pfarrturm
Aktuell - Klagenfurt
© pexels

Ohne ersichtlichen Grund:

Ehemaliger Kollege schlug Klagenfurter mehrmals ins Gesicht

Klagenfurt – Bei Reinigungsarbeiten wurde ein Klagenfurter heute Nachmittag von einem ehemaligen Arbeitskollegen plötzlich überfallen und mehrmals in den Gesicht- und Nasenbereich geschlagen. Der Klagenfurter musste ins Klinikum Klagenfurt gebracht werden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (95 Wörter)

Auf dem Parkplatz vor einem Supermarkt in Klagenfurt führte am heutigen Montag, dem 19. April, ein 37-jähriger Mann aus Klagenfurt gegen 16.30 Uhr im Zuge seiner Tätigkeit als Reinigungskraft Arbeiten durch.

Ehemaliger Kollege schlug auf Klagenfurter ein

Dabei wurde der 37-Jährige plötzlich und, laut Landespolizeidirektion Kärnten, „ohne ersichtlichen Grund“ von einem vorbeikommenden ehemaligen 46-jährigen Arbeitskollegen durch zahlreiche Faustschläge im Gesicht- und Nasenbereich verletzt.

Der Klagenfurter wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht. Die Fahndung nach dem flüchtigen Täter verlief bisher negativ.

ANZEIGE