fbpx

Zum Thema:

13.05.2021 - 19:55Die FF Hermagor hat sich neu aufgestellt11.05.2021 - 22:00Löscheinsatz: 80 Mann bekämpften Hausbrand11.05.2021 - 17:49Küchenbrand: Radfahrer verständigte Feuerwehr11.05.2021 - 14:58Feuerwehr im Einsatz: Hydraulik­öl rann aus geplatztem Schlauch
Aktuell - Kärnten
© FF Kötmannsdorf

Arbeitsunfall

Stromschlag: LKW-Fahrer musste reanimiert werden

Göriach – Ein Kranfahrer geriet am Dienstag bei Arbeiten in eine Stromleitung. Der Mann musste reanimiert werden. Mehrere Rettungskräfte standen im Einsatz. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (102 Wörter) | Änderung am 20.04.2021 - 19.23 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet ein 41-jähirger Kranfahrer aus Völkermarkt bei Arbeiten in eine Stromleitung. Die Freiwillige Feuerwehr Köttmannsdorf wurde zum Einsatzort alarmiert. „Mehrere Kameraden begannen umgehend mit der Reanimation des LKW-Fahrers. Nach dem Eintreffen des Notarzthubschraubers C11 und des Roten Kreuzes Klagenfurt konnte der Patient erfolgreich stabilisiert werden“, teilt die Feuerwehr in einem Einsatzbericht mit. Die Unfallursachenerhebungen sind noch im Gange.

Während der Dauer des Einsatzes blieb die Verbindungsstraße zwischen Göriach und Alte Hollenburgerstraße gesperrt. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft seitens der Feuerwehr wieder hergestellt werden.

ANZEIGE