fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 14:56Wie süß: Erster Blick aufs neue Schild­kröten­pärchen08.05.2021 - 17:12Sensationell: Schildkröte Bibi bekommt bald Gesellschaft20.04.2021 - 15:43Große Trauer um Riesen­schildkröte „Poldi“18.04.2021 - 08:50Mamakatze „Blue“ und zutraulicher Kater „Marley“ suchen ein Zuhause
Leute - Klagenfurt
Poldi und Bibi zerstritten sich leider.
Poldi und Bibi zerstritten sich leider. © Happ

Gesellschaft für Schildkrötendame

Nach Poldis Tod: Weg­gefährte für Schildkröte Bibi wird gesucht

Klagenfurt – Schildkröte Poldi die seit Eröffnung des Reptilienzoos Happ mit „Ehefrau“ Bibi dort gelebt hat und nun wie berichtet gestorben ist, wird weiterleben. „Wir werden Poldi präparieren lassen und im Zoo ausstellen damit er allen in ewiger Erinnerung bleiben soll“, so Helga Happ noch immer traurig, dass er im biblischen Alter von 168 Jahren nun tot ist.

 1 Minuten Lesezeit (208 Wörter)

Von Manfred Wrussnig. Nun begibt sich Happ auf die Suche nach einem neuen Weggefährten für Bibi, die ebenso mit weit über 100 Jahren nicht mehr die Jüngste ist und seit Jahren schon getrennt von Poldi leben musste weil die Chemie zwischen den beiden nicht stimmte. Eventuell wäre ein neues Männchen auch eine neue Chance für Bibi auf ihren alten Tagen Gesellschaft zu bekommen.

Riesenschildkröten sind sehr teuer

Doch die Suche hat auch ein monetäres Problem: „Poldi hatte einen Wert von 500.000 Euro so viel Geld wird auch eine neue Riesenschildkröte kosten, denn die sind sehr rar und dort wo sie leben, auf Galapagos und den Seychellen sind sie streng geschützt. Da bleibt nur, sich in einem anderen Zoo umzusehen und das wird im jeden Fall sehr teuer werden“, weiß Happ. Dabei wäre es sogar notwendig, zwei zu bekommen, denn Bibi ist zu alt, um noch auf Nachwuchs hoffen zu können. Außerdem ist sie eine Männerhasserin, sie hatte  Poldi als Partner abgelehnt und sogar weggebissen. Happ träumt gar von einem Zuchtprogramm für die seltenen Tiere. Ein Sponsor wäre da natürlich gefragt. „Allein aus den Einnahmen ist ein Einkauf nicht zu schaffen“, rechnet Happ.

ANZEIGE