fbpx

Zum Thema:

18.05.2021 - 21:41Wolken und Regen: Das Wetter bleibt un­beständig18.05.2021 - 20:02Treffen mit den Sport-Dach­verbänden: „Gemeinsam für mehr Bewegung“18.05.2021 - 19:11Land modernisiert Fuhr­park der Kärntner Straßen­meistereien18.05.2021 - 18:52Öffnungen am 19. Mai: Landes­regierung appelliert zur Vorsicht
Aktuell - Kärnten
© 5Min

CoV-Fallzahlen:

In den letzten 24 Stunden mehr Genesene als Neu­infizierte

Kärnten – Die aktuellen Fallzahlen zeigen: Kärnten verzeichnet von Mittwoch auf Donnerstag insgesamt 77 Neuinfektionen, zwei Corona-Todesfälle* und 122 Neugenesene. 

 1 Minuten Lesezeit (192 Wörter)

Österreichweit liegt der Sieben-Tages-Inzidenz-Wert aktuell bei 184,6. Mit 220,6 ist der Inzidenz-Wert derzeit im Bundesland Tirol am höchsten. In Kärnten liegt die Sieben-Tages-Inzidenz im Moment bei 197,6. Kärntenweit hat der Bezirk Völkermarkt (250,8) die größte Sieben-Tages-Inzidenz. Am geringsten ist der Wert im Bezirk Hermagor mit 33,2.

122 Neugenesene in Kärnten

Insgesamt gibt es in Kärnten derzeit 1.486 Corona-Fälle. 75 Personen befinden sich in krankenhäuslicher Behandlung, davon sind 19 auf den Kärntner Intensivstationen. Von Mittwoch auf Donnerstag, den 22. April 2021, wurden 77 Neuinfektionen verzeichnet. Weiters wurden zwei Todesfälle* in Verbindung mit dem Coronavirus gemeldet. Dem gegenüber stehen 122 Neugenesene.

2.405 Neuinfektionen in Österreich

Österreichweit wurden von Mittwoch auf Donnerstag insgesamt 2.405 Neuinfektionen gemeldet. Diese teilen sich folgendermaßen auf die Bundesländer auf: Wien (660), Oberösterreich (490), Steiermark (390), Niederösterreich (287), Tirol (232), Vorarlberg (138), Salzburg (89), Kärnten (77) und  Burgenland (42). Derzeit befinden sich 1.944 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 527 auf Intensivstationen betreut.

*Laut dem Bundesministerium wird jede verstorbene Person, die zuvor COVID-positiv getestet wurde, in der Statistik als „COVID-Tote/r“ geführt, unabhängig davon, ob sie direkt an den Folgen der Viruserkrankung selbst oder „mit dem Virus“ (an einer potentiell anderen Todesursache) verstorben ist.

ANZEIGE