fbpx

Zum Thema:

18.05.2021 - 21:41Wolken und Regen: Das Wetter bleibt un­beständig18.05.2021 - 20:02Treffen mit den Sport-Dach­verbänden: „Gemeinsam für mehr Bewegung“18.05.2021 - 19:11Land modernisiert Fuhr­park der Kärntner Straßen­meistereien18.05.2021 - 18:52Öffnungen am 19. Mai: Landes­regierung appelliert zur Vorsicht
Leute - Kärnten
Übergabe des Zertifikates durch Bezirkspolizeikommandant Oberstleutnant Markus Fheodoroff
Übergabe des Zertifikates durch Bezirkspolizeikommandant Oberstleutnant Markus Fheodoroff © Landespolizeidirektion Kärnten

Schon gewusst?

In Kärnten gibt es elf demenz­freundliche Polizei-Dienst­stellen

Kärnten – Erst kürzlich wurden die Polizeiinspektionen St. Paul im Lavanttal und Maria Saal mit dem Gütesiegel „Demenzfreundliche Dienststelle“ zertifiziert. Ab sofort wird ein Zusatztafel die beiden Polizeiinspektionen sichtbar ausweisen. Insgesamt gibt es elf solcher Polizeiinspektionen in Kärnten.

 2 Minuten Lesezeit (294 Wörter)

Die Zahl der an Demenz erkrankten Personen steigt. Laut aktuellem Demenzbericht des Bundesministeriums für Gesundheit leben in Österreich rund 115.000 bis 130.000 Menschen mit verschiedenen Formen dieser Krankheit. Die Initiative des Innenministeriums „Demenzfreundliche Dienststelle“, hat das Ziel, den Polizistinnen und Polizisten im Umgang mit betroffenen Personen und deren Angehörigen Handlungssicherheit zu vermitteln. Aktuell finden sich im Bundesland bereits elf solcher Polizeiinspektionen mit diesem besonderen Gütesiegel.

ANZEIGE
Übergabe des Zertifikates durch Bezirkspolizeikommandant-Stv. Oberstleutnant Johann Schranzer

Übergabe des Zertifikates durch Bezirkspolizeikommandant-Stv. Oberstleutnant Johann Schranzer - © Landespolizeidirektion Kärnten

Was bedeutet das im polizeilichen Kontext?

Einerseits, dass auf diesen Polizeiinspektionen zumindest 70 Prozent der Bediensteten eine fachspezifische Schulung absolviert haben. Andererseits ist eine enge Vernetzung der Dienststelle mit sozialen Einrichtungen im Streifenbereich gegeben – etwa mit Pflege- oder Senioreneinrichtungen. Außerdem verfügt jede der Dienststellen über eine Ansprechperson für Anliegen zum Thema Demenz. Der Ausgangspunkt zu diesem Gütesiegel ist eine mehrmodulige Schulung. Dabei werden interessierte Polizistinnen und Polizisten auf freiwilliger Basis umfassend zum Thema Demenz informiert, sensibilisiert und letztlich abgeprüft. Im Bildungszentrum Kärnten ist das Ausbildungsmodul „Einsatz Demenz“ bereits im Lehrplan für die polizeiliche Grundausbildung verankert.

Gütesiegel auf drei Jahre befristet

Zur Zertifizierung mit dem Gütesiegel „Demenzfreundliche Dienststelle“ ist die Donau Universität Krems berufen. Sie überprüft die Erfüllung der erforderlichen Kriterien und verleiht das Gütesiegel für die Dauer von drei Jahren. Nach Ablauf dieser Frist wird von dieser Universität überprüft, ob die Voraussetzungen noch gegeben sind, im positiven Fall wird die Zertifizierung für weitere drei Jahre verlängert.

Demenzfreundliche Dienststellen in Kärnten:

  • Polizeiinspektion Bad Bleiberg
  • Polizeiinspektion Bodensdorf
  • Polizeiinspektion Friesach
  • Polizeiinspektion Klagenfurt-St. Peter
  • Polizeiinspektion Launsdorf
  • Polizeiinspektion Maria Saal
  • Polizeiinspektion Obervellach
  • Polizeiinspektion St. Paul im Lavanttal
  • Polizeiinspektion Velden am Wörthersee
  • Polizeiinspektion Völkermarkt
  • Polizeiinspektion Winklern
Schlagwörter:
ANZEIGE