fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

21.05.2021 - 09:07Für mehr Sicherheit: Polizeistreife in den Zügen geplant19.05.2021 - 16:55Tag der Biene: Aus Klagen­furt wird Waben­furt Haupt­bahnhof11.05.2021 - 18:58Mietstreit um Badeplätze am Wörthersee endet vor Gericht07.05.2021 - 13:01ÖBB Cityjets und Postbusse erstrahlen in neuem Glanz
Leben - Villach
© ÖBB / Finker

Zahlreiche Maßnahmen umgesetzt

Zukunftsfit: Haltestelle in Ledenitzen wurde rundum erneuert

Ledenitzen – Die Bahninfrastruktur im Bereich der Haltestelle Ledenitzen ist rundum erneuert und entspricht ab sofort modernen Standards. Zahlreiche Maßnahmen wurden seit 2016 umgesetzt, um den Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden.

 1 Minuten Lesezeit (236 Wörter)

Bereits Anfang des Jahres konnten die Arbeiten am Bahnhof Finkenstein sowie Teile der Arbeiten im Bereich der Haltestelle Ledenitzen fertiggestellt werden. Dieser Tage sind nun auch die letzten Modernisierungsarbeiten an den Gleis- und Weichenanlagen im Bereich der Haltestelle Ledenitzen plangemäß abgeschlossen worden.

Arbeiten stehen im Zusammenhang mit dem Karawankentunnel

Es wurden Gleise und Weichen neu verlegt, der Unterbau und Oberleitungen erneuert, Maßnahmen für Entwässerung durchgeführt und Kabelwege, die Sicherungstechnik angepasst sowie die Eisenbahnkreuzung bei der B85 erneuert. Die Arbeiten stehen auch im Zusammenhang mit der Modernisierung des Karawankentunnels. Dadurch wird eine neue Überhol- und Ausweichmöglichkeit der Züge auf der künftig durchgehenden eingleisigen Strecke zwischen Villach Warmbad-Rosenbach-Jesenice geschaffen. Im Zuge der Erneuerungsarbeiten wurden auch alle anderen Eisenbahnanlagen in diesem Bereich gewartet.

Umfassende Erneuerungen in den letzten Jahren

Die neue, barrierefreie Haltestelle Ledenitzen wurde bereits 2017 in Betrieb genommen und mit einer Bushaltestelle sowie einer Park&Ride-Anlage angebunden. Seitdem bedient die S2 die neue Haltestelle im Stundentakt in beide Richtungen. Zwei Unterführungen auf den Gemeindestraßen wurden dabei auch erneuert und eine Eisenbahnkreuzung im Bereich des alten Bahnhofs aufgelassen und rückgebaut.

Im Jänner 2021 wurde in Zusammenarbeit mit dem Land Kärnten und der Marktgemeinde Finkenstein für die barrierefreie Anbindung der beiden Bushaltestellen an der B85 Aichwaldseestraße bzw. an der Ferlacher Straße zur Haltestelle ein Gehweg errichtet. Der alte Bahnhof wurde zu einem Güterzughalt erweitert.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.