fbpx

Zum Thema:

07.05.2021 - 19:19Unterstützung von Familien: Höhere soziale Treff­sicherheit gefordert06.05.2021 - 20:00Impf­dosen werden für Polizei, Heer und Groß­betriebe abgezogen06.05.2021 - 19:23Land fordert Entwurf zu geplanten Öffnungen vom Bund06.05.2021 - 14:09Sensations-Comeback: Fraser kehrt zu seinen „Adlern“ zurück 
Sport - Klagenfurt
Am Bild: Arno Arthofer, LR Martin Gruber und LH Peter Kaiser mit KAC Spielern.
Am Bild: Arno Arthofer, LR Martin Gruber und LH Peter Kaiser mit KAC Spielern. © LPD Kärnten/Oskar Höher

"Wir sind Meister"

Rotjacken bekamen Ehren­urkunde des Landes verliehen

Klagenfurt – Ein Meisterpokal glänzte heute, Freitag, im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung. Stolz mitgebracht hat ihn eine Abordnung des EC KAC. Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser, Landesrat Martin Gruber und Landessportdirektor Arno Arthofer gratulierten herzlich und überreichten dem EC KAC eine Ehrenurkunde.

 3 Minuten Lesezeit (442 Wörter)

Die Rotjacken haben sich gegen den HCB Südtirol den Meistertitel in der „bet-at-home ICE Hockey League“ geholt und zuvor schon gegen Salzburg den 32. österreichischen Meistertitel gesichert. Bei der heutigen Übergabe der Ehrenurkunde des Landes dankte Landeshauptmann Peter Kaiser dem gesamten Verein und versprach, dass man eine größere Feier nachholen werde, sobald es die Corona-Situation erlaube. „Ihr habt in der schweren Zeit der Pandemie viel Freude und Hoffnungsschimmer bereitet. Auch solche Leistungen, wie eure, geben den Menschen wichtigen Halt“, betonte Kaiser. Er hob zudem die Geschlossenheit im Team hervor, alle seien immer füreinander da gewesen.

Positive Beispiele in der Pandemie

Den besonderen Mannschaftsgeist des KAC betonte auch Landesrat Martin Gruber. Das aus vielen jungen, heimischen Spielern bestehende Team habe eine gute und erfolgreiche Saison abgeliefert. „Ihr seid auch positive Beispiele in der schwierigen Zeit der Pandemie. Euer Zusammenhalt und eure Erfolge haben den Menschen gutgetan“, so Gruber.

KAC-Präsidentin Heidi Goëss-Horten war ebenfalls zur kleinen Meisterfeier in den Spiegelsaal gekommen. Von General Manager Oliver Pilloni wurde ihr ein goldener Meisterhelm mit den Unterschriften der Spieler überreicht. Für Kaiser und Gruber hatte Pilloni KAC-Dressen dabei. Er dankte dem Land Kärnten speziell für die Unterstützung bei der Nachwuchsarbeit.

ANZEIGE
Am Bild: LH Peter Kaiser, Heidi Goess-Horten und LR Martin Gruber.

Am Bild: LH Peter Kaiser, Heidi Goess-Horten und LR Martin Gruber. - © LPD Kärnten/Oskar Höher

Videobotschaften und Gedenken an verunglückten Verteidiger

Per Videobotschaften gratulierten mehrere KAC-Fans und Vertreter der Eishockeyverbände. Während der Veranstaltung wurde auch des im Vorjahr bei einem Unfall verstorbenen ehemaligen KAC-Verteidigers Adam Comrie gedacht. Er hatte 2019 mit seinem Tor die Meisterschaft für den KAC entschieden.

„Es ist das beste Gefühl der Welt“

Moderiert wurde die Feier von Sportreporter Tono Hönigmann, der den KAC als „König Aller Clubs“ bezeichnete. Den besonderen Zusammenhalt im Team beschrieb auch Trainer Petri Matikainen: Da funktioniert alles am Eis. Es ist das beste Gefühl der Welt.“ Der bereits zehnte Meistertitel war es für Routinier Thomas Koch: „Es war unglaublich, wir sind mit der Aufgabe gewachsen.“ KAC-Vizepräsident Hellmuth Reichel sprach vom „schönsten Meistertitel“.

„So fühlt sich die perfekte Saison an“

„Brutal stolz“ fühlt sich Kapitän Manuel Ganahl und sagte, dass jeder Spieler alles für diese Mannschaft gegeben hätte. Das bestätigte auch Thomas Hundertpfund: „Man hatte seine besten Freunde in der Kabine.“ Stolz darüber, Teil dieses Teams zu sein, ist auch Stürmer Nick Petersen. Tormann Sebastian Dahm meinte, dass der Sieg wegen der unglaublichen Stimmung im Team umso mehr bedeute. Dass die Mannschaftsleistung des KAC immer über persönlichen Leistungen stand, meinte Manuel Geier: „So fühlt sich die perfekte Saison an.“

ANZEIGE